Strücklingen Mit dem Musikstück „Dem Land Tirol die Treue“ haben die Musiker aus Neuhengstett im Schwarzwald unter ihrem Dirigenten Christoph Visel das Konzert am Samstagabend in der voll besetzten Sporthalle in Strücklingen eröffnet. Eingeladen zu dem über dreistündigen Konzert hatte der Musikverein Strücklingen, der seit 1994 eine Freundschaft zu den Musikern aus dem Schwarzwald pflegt.

Charmant führte Stefanie Zimmermann durch das bunte musikalische Programm. Vereinsvorsitzender Ulrich Grever freute über die vielen Besucher. Zu denen zählten auch der Ehrenvorsitzende und stellvertretende Bürgermeister Gerd Olling, die Ehrenmitglieder, der stellvertretende Vorsitzende des Kreismusikverbandes Cloppenburg, Rigobert Naber, sowie deie Abordnungen der benachbarten und befreundeten Vereine.

Das Konzert stand unter dem Motto „Blasmusik trifft Freunde“. Man sei sehr erfreut darüber, dass der Musikverein Neuhengstett mit einer Abordnung von 55 Teilnehmern in Strücklingen zu Gast sei, so Grever. Danke sagte er allen Unterstützern, ohne die dieser Abend nicht möglich wäre.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Stücken wie „Fate of the Gods“, „Disney Fantasy“, der „Luftballon Polka“, „Eighties Flashback“ und „Böhmische Liebe“ erfreuten die Gäste aus dem Schwarzwald die Musikfreunde und wurde dafür immer wieder mit viel Applaus bedacht.

Großen Beifall bekam auch das 35-köpfige Jugendorchester des Musikvereins Strücklingen unter der musikalischen Leitung von Mechthild Hinrichs, das mit Stücken wie „The Hanging Tree“, „Games of Thrones“, „Let it go“ oder „Disney Film Favorites“ brillierte.

Unter der Leitung von Andre Murra erfreute dann am späten Abend das Hauptorchester das Publikum mit Werken wie „Generations Fanfare“ „A Huntington Celebration“ von Philip Sparke, „Vivicta“ von James Swearingen, „Free World Fantasy“ von Jacob de Haan, oder „The Best of Helene Fischer“ von Markus Schenk und erntete großen Applaus. Zum Abschluss spielten der Musikverein Neuhengstett und der Musikverein Strücklingen gemeinsam die Stücke „Böhmischer Traum“ und „Flic Flac“.

Geehrt wurden von Grever und Naber Stefan Bruse (zehn Jahre Musikverein und Kreisverband), Uli Einhaus, Sabrina Murra, Regina Wallschlag und Kathrin Murra (20 Jahre Musikverein und Kreisverband) sowie Stefanie Zimmermann (25 Jahre Musikverein und Kreisverband).

Zudem wurde Kathrin Murra vom Musikverein für zehn Jahre aktive Vorstandsarbeit geehrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.