Ein besonderer Höhepunkt in der Messdienerarbeit in der Pfarrgemeinde St. Prosper Gehlenberg ist die jährliche Messdienerfreizeit in den Herbstferien. Sechs Tage weilten die Minis-tranten mit den Betreuern im Freizeitheim Hof Beel in Oberlangen und erlebten unter dem Motto „Bau ein Schiff, Noah“ eine schöne Zeit. Unter anderem wurden die Arche Noah als Papp-Modell und T-Shirts mit Tieren gestaltet. In Rollenspielen wurde unter anderem Noahs Familie in moderner Zeit dargestellt. Das warme Herbstwetter erlaubte auch zum Beispiel ein Lagerfeuer mit Stockbrotbacken, Schatzsuche und Nachtrallye. Ein Gottesdienst mit Pater Johny durfte natürlich auch nicht fehlen. Für zehnjährige Teilnahme wurden Kira Ewen, Lena Knipper, Lukas Preut, Julian und Fabian Rolfes und Lisa Steenken mit einem kleinen Dankeschön belohnt. Maria Koopmann ist bereits seit elf Jahren dabei. BILD:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.