Cloppenburg „175 Jahre Cloppenburger Liederkranz – Biografien und Bilder“ heißt eine neue Ausstellung, die am Donnerstagabend im Cloppenburger Rathaus eröffnet worden ist. Die Exposition anlässlich des Jubiläums des Männergesangsvereins präsentiert nicht nur Vereins-, sondern auch Stadt- bzw. Regionalgeschichte.

Vereinschronist Karl Sieverding hatte für die Ausstellung Kurzbiografien ausgewählter Liederkränzler erstellt, er trug dafür zahlreiche Bilder, Dokumente und Utensilien zusammen. Auf insgesamt acht Schautafeln werden Ignatz Feigel, Hermann Bitter, Dr. Hubert Burwinkel, Josef Kluge, Joachim Tebel, Josef Kleier, Hermann Olberding und Joseph Voet vorgestellt. Zu allen Personen konnte Sieverding interessante und persönliche Geschichten erzählen. „Alle haben entscheidend den Liederkranz mitgeprägt.“

„Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus“, sagte Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese bei der Begrüßung im Hinblick auf die Jubiläumsfeierlichkeiten am kommenden Wochenende. Am Sonnabend, 17. Mai, beginnt um 16 Uhr in der Stadthalle ein Jubiläumsempfang mit der Feuerwehrkapelle Cloppenburg, bevor um 20 Uhr die Big Band Bösel und der Gospelchor ein Gala-Konzert in der Münsterlandhalle geben.

Karten sind im Übrigen noch bei der Buchhandlung Terwelp in der Langen Straße erhältlich. „Ich freue mich auf das Jubiläum. Es wird eine tolle Feier“, so Bürgermeister Wiese weiter.

Natürlich durfte ein Auftritt des Liederkranzes nicht fehlen. Mit zwei Gesangsstücken trug der Chor zum Gelingen der Ausstellungseröffnung bei. Vorsitzender Claus Schomakers bedankte sich bei der Stadt und besonders bei Sieverding für das Zustandekommen der Ausstellung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.