+++ Eilmeldung +++

Oldenburger Traditionsunternehmen
Mitarbeiter von C.W. Meyer erhalten die Kündigung

Lastrup Sie helfen seit vielen Jahrzehnten Alkoholerkrankten in der Gemeinde Lastrup. Für dieses jahrzehntelange Engagement in der Kreuzbundgruppe St. Petrus haben am Freitagabend Iris und Jürgen Landwehr aus Lastrup den Sozialpreis ihrer Gemeinde erhalten.

Lastrups Bürgermeister Michael Kramer hielt die Laudatio zur 21. Verleihung des Sozialpreises am Ende der letzten Ratssitzung im Jahr 2019. Er erläuterte, dass der Preis in diesem Jahr an ein Ehepaar geht, das seit fast 38 Jahren verheiratet sei und schon viel miteinander erlebt habe. „So hat auch das Schicksal vor ihnen leider nicht Halt gemacht. Aus diesem Schicksal wuchs die Motivation, sich ehrenamtlich sozial zu engagieren. Denn sie haben vor vielen Jahren selber Hilfe bekommen, wo sie sie benötigt und gesucht haben“, so Kramer.

Der mittlerweile 64-jährige Jürgen Landwehr erkrankte mit 33 Jahren als junger Familienvater an Alkoholabhängigkeit. Diese Erkrankung habe das Familienglück auf eine sehr harte Probe gestellt, berichtete Kramer. Eine Suchttherapie, in der Ehefrau Iris stärkend zu Seite stand, brachte die Wende. Hilfe in Lastrup fand das junge Ehepaar in der Kreuzbundgruppe St. Petrus. „Beide waren nach erfolgreicher Therapie so motiviert und überzeugt, nun selber ihre Erfahrungen und Hilfe anderen zu Verfügung zu stellen“, sagte Kramer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jürgen Landwehr wurde 1989 stellvertretender Gruppenleiter, leitete die Gruppe von 2004 bis Mitte 2019 – um sich mittlerweile überörtlich im Kreuzbund Landesverband Oldenburg zu engagieren. Iris Landwehr übernahm die Leitung der Gruppe Mitte des Jahres von ihrem Mann.

Das Ehepaar leiste Suchtprävention an der Oberschule Lastrup und an der Liebfrauenschule und übernehme Kranken- und Hausbesuche. Die Lastruper organisieren die jährlichen Betstunden in der Katholischen Kirchengemeinde St. Petrus, die Nikolausfeier der Regionalgruppe Mitte und den Belegungsplan im Alkoholfreien Zelt auf dem Stoppelmarkt für den Kreuzbund Lastrup. „Er ist sich auch nicht zu schade, jeweils am Donnerstag und am Montag hinter der Theke zu stehen und zudem noch zwei Nachtwachen zu halten“, erläuterte Kramer.

Und das Engagement hat die ganze Familie „infiziert“: Sollte das Ehepaar doch einmal verhindert sein, springen die beiden Kinder Kerstin und Michael sofort mit ein. „Sie sehen welch einen hohen Stellenwert das Ehrenamt bei unseren diesjährigen Preisträgern hat“, so Kramer.

„Auch im Namen meiner Frau möchte ich mich bei euch allen bedanken. Als der Herr Bürgermeister uns die Ehrung mitgeteilt hat, war ich ganz geplättet – sofern dass bei meinem Bauchumfang möglich ist“, erzählte Preisträger Jürgen Landwehr und lachte. Er betonte, dass es falsch und gesetzeswidrig sei, Kindern und Jugendlichen Alkohol zu geben. „Wenn mir 14-Jährige erzählen, dass sie schon Schluck und Bier trinken, kriege ich eine Krawatte.“

Felix Klugmann, der die Ratssitzung leitete, zollte dem Ehepaar seinen Respekt: „Ihr seid Sozialpreisträger, wie es sich die Gründer dieses Preises gewünscht haben.“

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.