Lastrup Verena Rammler (30) möchte das neue Bürgerhaus mit Leben füllen. So würde sie gern ein kleines Kulturprogramm in der ehemaligen Scheune initiieren. „Hier stelle ich mir Aufführungen von Musikgruppen, Lesungen, kleine Shows oder aber Kunstausstellungen vor“, sagte die 30-jährige Sozialkoordinatorin der Gemeinde Lastrup den Mitgliedern des Heimatvereins beim bunten Abend. Michael Wlodarzcak unterhielt die Besucher anschließend mit teilweise plattdeutschen Liedern zum Mitsingen und -schunkeln. Unter Leitung von Elisabeth Lüdeke gab es bei einigen Bingo-Spielen kleine Preise.

Am 1. November tritt Rammler als Sozialkoordinatorin ihr Amt bei der Gemeinde an und ist damit für das Bürgerhaus zuständig. Zunächst gehe es darum, das neue Bürgerhaus mit Leben zu füllen. Sie hoffe, auch mit der evangelischen Kirche, die ein tolles Kulturprogramm biete, zusammenarbeiten zu können. Mit Vereinen, die Räumlichkeiten im Bürgerhaus wünschen, werde sie Terminabsprachen treffen, so die Bachelor-Absolventin (Theologie und Latein). Außerdem hoffe sie, dass sich eine Gruppe oder ein Verein findet, der am Sonntag dort Kaffee und Kuchen anbietet, damit das Haus zu einem Treffpunkt für alle Bürger werde.

Aber Rammler hat noch einen weiteren Plan: „Ich möchte dazu beitragen, dass die Menschen in Lastrup und umzu möglichst lange in ihren eigenen vier Wänden leben können.“ Einigen Menschen falle es im Alter schwer, kleinere Tätigkeiten wie Gardinen aufhängen oder Rasen mähen zu verrichten. Dafür könne man nicht immer ein Unternehmen anrufen. Andererseits gebe es Personen, die nach dem Ende ihrer Berufstätigkeit eine sinngebende Beschäftigung wünschen. Dabei macht Rammler klar, dass es nicht darum gehe, Unternehmen Aufträge wegzunehmen. „Aber viele Menschen mögen bei kleinen Hilfsleistungen nicht immer die Nachbarn fragen. Hier im Haus der lebendigen Mitte finden sie einen Ansprechpartner.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.