Lindern Die bisherige Schriftführerin Heike Kuhlmann ist neue Vorsitzende des Musikvereins Lindern. Sie übernahm diese Aufgabe von Michael Hermes, der nun als 2. Vorsitzender die Belange des Musikvereins vertreten wird, und wurde einstimmig gewählt. Neuer Schriftführer wurde Karsten Gerdes.

Hermes präsentierte zu Beginn der Versammlung die aktuellen Zahlen des Vereins, der einer der größten Musikvereine im Landkreis Cloppenburg ist: Im Stammorchester sind 83 Musiker aktiv. In allen Abteilungen musizieren 127 aktive Musiker von sieben bis zu 76 Jahren.

Hermes bedankte sich bei den Musikerinnen und Musikern für ein erfolgreiches Jahr. Zahlreiche Musiker wirkten bei der Erstellung des „Liedes für Lindern“ mit. Hermes hob weiter die Vereinsfahrt nach Borgentreich hervor und verwies auf die aktualisierte Homepage des Vereins.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hermes und der 2. Vorsitzende Johannes Baalmann hatten bereits im November ihren Rücktritt angekündigt, da sie ihre Wohnorte nun in Göttingen beziehungsweise Köln haben, wollen aber Kontakt in die Heimat und zum Musikverein halten. In seinem Rückblick auf die vergangenen Jahre betonte Hermes, einen sehr gut aufgestellten Verein übernommen zu haben. Auch der guten Vorarbeit von Hans-Jürgen Baalmann und Josef Hemmen sei es zu verdanken, dass der Musikverein nach wie vor in allen Bereichen gut dastehe. Weiter hob er die Ausrichtung des Kreismusikfestes 2012 sowie das Vereinsjubiläum 2013 hervor. An diesen Terminen wurde die gute Arbeit aller Beteiligten stets auch durch eine sehr positive Resonanz aus der Gemeinde belohnt. So ist Hermes auch dankbar für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde, hier insbesondere für die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Bürgermeister Rainer Rauch, wie auch jetzt mit Bürgermeister Karsten Hage.

Dirigent Philipp Hemmen lobte die Beteiligung an den intensiven Proben für die Vereinsfahrt und das Konzert in Borgentreich. Hier wurden alle mit einem „großartigen und gelungenem Konzert“ belohnt, so Hemmen. Auch unterstrich er die Bedeutung der Teilnahme am Wertungsspiel des Kreismusikfestes für die „musikalische Entwicklung“ des Vereins.

Für ihre aktive und langjährige Vereinszugehörigkeit wurden Natascha Thyen, Kathrin Westermann, Jochen Dinklage, Johannes Heidkamp (alle zehn Jahre), Franz-Josef Bunten, Karin Möhlenkamp, Ruth Espelage, Gerold Thyen (alle 20 Jahre), Jürgen Essing (30 Jahre), Gerd Baalmann und Franz Niemann (beide 40 Jahre) geehrt. „Musikerin des Jahres“ wurde Antonia Schute.

Sein Jahreskonzert will der Verein vermutlich Ende November in der Mehrzweckhalle der Gemeinde geben.


     www.musikverein-lindern.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.