Friesoythe Das Jahr neigt sich dem Ende. Für das Forum am Hansaplatz in Friesoythe beginnt jetzt die Zeit, noch einmal richtig durchzustarten. In den nächsten Wochen wechseln sich Unterhaltung und Information ab und sorgen so für eine interessante Mischung.

Eine Generalprobe der ganz besonderen Art wird am Sonnabend, 15. November, geboten. Die Europa Chor Akademie und der Brahms-Chor an dieser Akademie werden um 16 Uhr Schillers „Lied von der Glocke“ vortragen. Einen Tag später wird dieses monumentale Werk mit 70 Sängerinnen und Sängern im Bremer Konzerthaus „Die Glocke“ am 16. November auf die Bühne gebracht. Der Eintritt zu der öffentlichen Generalprobe ist frei.

Das Ohnsorg-Theater aus Hamburg präsentiert nur einen Tag später, am Sonntag, 16. November, sein neu aufgelegtes Theaterstück „Opa wird verkauft“. Dabei geht es um einen Opa, der seinem Schwiegersohn mit einer schrägen Idee aus der finanziellen Misere hilft. Der Vorhang hebt sich um 19 Uhr im Forum am Hansaplatz in Friesoythe. Tickets können im Vorverkauf erworben werden bei Buchhandlung Schepers in Friesoythe, beim Reiseeck Jansen in Ramsloh und unter www.nordwest-ticket.de.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu einem Akademieabend laden das Albertus-Magnus-Gymnasium (AMG) und der Kulturkreis Bösel-Friesoythe-Saterland am Sonntag, 23. November, 17 Uhr, ins Forum ein. Der ehemalige AMG-Schüler Dr. Martin Koziolek von der Staatsanwaltschaft Oldenburg wird über „Schmutziges Geld aus blauem Dunst – die Bekämpfung der Organisierten Kriminalität am Beispiel des internationalen Zigarettenschmuggels“ sprechen.

Eine interessante Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Landesraumordnungsprogramm (LROP) bietet der Kreislandvolkverband Cloppenburg am Donnerstag, 27. November, um 19 Uhr an. Einlass ist bereits um 18 Uhr.

Der kürzlich ausgefallene Vortrag von Professor Dr. Christian Pfeiffer mit dem Titel „Chancen und Gefahren des Internets für Kinder und Jugendliche – aktuelle Forschungsbefunde und Folgerungen“ findet jetzt am Dienstag, 2. Dezember, 19 Uhr, im Forum am Hansaplatz statt. Der Präventionsrat Friesoythe lädt zu der Veranstaltung ein. Dr. Pfeiffer ist Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen. Karten sind erhältlich bei der Buchhandlung Schepers, der LzO und bei dem Orga-Team des Präventionsrates. Karten kosten im Vorverkauf fünf, an der Abendkasse sieben Euro.

Das Böseler Niedersachsen Sound Orchester (NSO) gibt im Dezember wieder seine Gala-Abende. In diesem Jahr laufen diese am Freitag, 12. Dezember, und Sonnabend, 13. Dezember, jeweils um 19.30 Uhr. Bereits zum achten Mal gastiert das NSO im Forum am Hansaplatz. Die Auftritte haben sich zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Karten sind erhältlich bei den bekannten Vorverkaufsstellen EP:Zemke in Bösel, der Buchhandlung Schepers in Friesoythe und allen bekannten Vorverkaufsstellen von Nordwest Ticket sowie im Internet auf www.nso-online.de oder www.nordwest-ticket.de.


Mehr Infos zu allen Veranstaltrungen unter   www.forum-am-hansaplatz.de 
Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.