Saterland Im Bistum Münster werden am Sonnabend, 15. November, und Sonntag, 16. November, die Kirchenausschüsse neu gewählt. Der Wahlvorstand der Kirchengemeinde St. Jakobus im Saterland mit dem Vorsitzenden Georg Pugge sowie den Wahlvorstandsmitgliedern Georg Wallschlag, Strücklingen, Karsten Fugel, Ramsloh, Marlies Hinrichs, Scharrel und Gisela Heitmann-Meyer, Sedelsberg bereiten im Saterland derzeit die Wahl des Kirchenausschusses vor.

In den Kirchen des Saterlandes haben sie Plakate aufgehangen, die bereits auf die Wahl hinweisen. In den Kirchenausschuss der Kirchengemeinde St. Jakobus im Saterland werden zwölf Personen gewählt. Während drei bisherige Mitglieder des Kirchenausschusses für eine erneute Kandidatur nicht zur Verfügung stehen und somit aus dem Kirchenausschuss ausscheiden, bewerben sich neun Kirchenausschussmitglieder um einen erneuten Einzug in das kirchliche Verwaltungsgremium.

Auf der vorläufigen Kandidatenliste für die Wahl des Kirchenausschusses, die in allen Kirchen des Saterlandes aushängt, stehen bisher aus Sedelsberg Anton Fortwengel, aus Scharrel Ludger Rohe, Wolfgang Sibum und Martin Tellmann, aus Ramsloh Heinrich Böhmann, Hermann Dicken, Manfred Heese und Josef Rumkamp und aus Strücklingen Gunnar Evers, Maria Meyer und Hans-Theo Strohschnieder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weitere Kandidaten werden gesucht und können bis zum 28. September beim Wahlvorstand oder aber im Pfarrbüro benannt werden. Wie Wahlvorsteher Georg Pugge betont, werden normalerweise zehn Personen in das Gremium gewählt, auf Antrag kann das Gremium jedoch aus zwölf Personen bestehen. Einen entsprechenden Antrag hat die Kirche St. Jakobus im Saterland beim Offizialat in Vechta gestellt und so werden im Saterland zwölf Kandidaten in den Kirchenausschuss gewählt.

Um bei der Wahl eine gerechte Verteilung für alle vier Gemeindeteile zu bekommen, wurde im Vorfeld ein Antrag auf Kontingentierung gestellt, so dass zumindest jeweils zwei Personen aus jedem Gemeindeteil in den Kirchenausschuss einziehen. Die weiteren vier Personen werden die Kandidaten mit den dann jeweils meisten Stimmen sein, die künftig im Kirchenausschuss im Saterland vertreten sein werden.

Der Kirchenausschuss ist für die Finanzen und die Verwaltungsaufgaben einer Kirchengemeinde zuständig. Gewählt wird am 15. und 16. November in allen vier Gemeindeteilen. In allen Gemeindeteilen werden Wahllokale eingerichtet. Die Wahlzeiten werden noch bekanntgegeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.