Cloppenburg Musik von Bela Bartok, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven spielt die Kammersinfonie Oldenburg am Sonnabend, 10. Oktober, in der Aula des Clemens-August-Gymnasiums (CAG), Bahnhofstraße 53 in Cloppenburg. Beginn des Konzerts ist um 19.30 Uhr. Die Leitung hat der Oldenburger Dirigent Olaf Wiegmann.

Bartok (1881 bis 1945) hat die Melodien der Rumänischen Volkstänze direkt von Musikanten abgelauscht: bei Dorffesten, auf dem Feld, im Kuhstall und in Gasthöfen. In Cloppenburg ist die Orchesterfassung zu hören.

Mozarts (1756 bis 1791) Klarinettenkonzert A-Dur zählt zu den bekanntesten Stücken der Klassik, nicht erst, seitdem es im Filmklassiker „Jenseits von Afrika“ verewigt wurde. Das vorletzte Werk des Komponisten gilt vielen Experten als Vollendung seiner künstlerischen Entwicklung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause spielt die Kammersinfonie die Sinfonie Nr. 7 A-Dur von Ludwig van Beethoven (1770 bis 1827). Als Beethoven mit der Komposition der 7. Sinfonie begann, plante Napoleon seinen Feldzug gegen Russland. Nach der 3. Sinfonie scheint die 7. Sinfonie eine weitere musikalische Auseinandersetzung Beethovens mit Napoleon und dessen Politik zu sein.

Die Kammersinfonie kommt mit der jungen Klarinettistin Ramona Katzenberger (26). Sie studierte Klarinette an der Musikhochschule Lübeck in der Klasse von Sabine Meyer und Reiner Wehle. Sie ist mehrfache Bundespreisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ sowie 1. Preisträgerin beim Lions Musikpreis 2015. Ersten Unterricht erhielt sie 2007 von ihrem Vater Walter Katzenberger, danach von Antonia Lorenz, beide Mitglieder des Oldenburgischen Staatsorchesters. Ramona Katzenberger war Mitglied mehrerer Auswahlorchester. Karten für zwölf bzw. acht Euro gibt es an der Abendkasse.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.