Petersdorf Auf ein sehr ereignisreiches Jahr konnte nun Brudermeister Markus Stammermann auf der gut besuchten Generalversammlung der St. Franziskus-Schützenbruderschaft Petersdorf zurückblicken. Höhepunkt war das Schützenfest im Juli. Die Regentschaft hat Ludger Burrichter übernommen. Teilgenommen haben die Petersdorfer an den Schützenfesten in Beverbruch/Nikolausdorf, Bösel, Garrel und Thüle. Bezirksprinzessin wurde Vera Gehlenborg. Sie wird den Verein bei den Diözesanenprinzenschießen vertreten. König Ludger Burrichter wurde Vize-Landesbezirkskönig.

„Unsere Mitgliederzahl ist von 388 auf 415 gestiegen“, freute sich Stammermann. Davon gehören 75 der Jugendabteilung an. Über die Schießwettbewerbe berichtete ausführlich Schießmeister Frank Liebig. Der Schützenball im November war zudem gut besucht. Weiterhin wurde einstimmig beschlossen, die Satzung an die heutigen Gegebenheiten anzupassen.

Für einen Teil der Vorstandsämter standen Wahlen an. Das bisherige Amt des stellvertretenden Brudermeisters, der gleichzeitig Schriftführer war, wurde in zwei Posten gesplittet. Zum stellvertretenden Brudermeister wurde Josef Burrichter gewählt. Neuer Schriftführer wurde der bisherige Jungschützenmeister Jens Bohmann. Als sein Nachfolger – der Jungschützenmeister wird von den Jungschützen gewählt – wurde Georg Meyer von der Versammlung bestätigt. Seine Stellvertreterin ist Vera Gehlenborg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weiter gehören dem Vorstand an: Brudermeister Markus Stammermann, Kassenwart Ludger Schewe, Schießmeister Frank Liebig, stellvertretender Schießmeister Daniel Cloer, Kommandeur Harald Busken, Adjudant August Möller. Präses ist Pfarrer Stefan Jasper-Bruns.

Beschlossen wurde die Einführung eines Mitgliederbeitrages für Null- bis Zwölfjährige in Höhe von 5 Euro und für Erwachsene ab 65 Jahren in Höhe von 15 Euro jährlich. Begründet wurde dieser Beschluss damit, dass auch für diese Mitglieder laufende Kosten wie Versicherung und Verbandsbeiträge anfallen.

Es gab auch einen Ausblick auf den Bundesjungschützentag, der vom 9. bis zum 11. Oktober 2015 stattfinden wird. Ausrichter ist die Petersdorfer Bruderschaft. Die Veranstaltung wird in Bösel sein. Es werden über 1800 Teilnehmer mit Übernachtung und insgesamt 5000 Gäste erwartet. Stammermann bedankte sich bei der Gemeinde Bösel, die „voll hinter dem Bundesjungschützentag steht“.

Das Osterfeuer wird gemeinsam mit der Landjugend Petersdorf organisiert. Es findet auf dem Hof Bohmann statt. Zu einem Dorfpokalschießen wird am 6. April eingeladen. Das Königschießen ist am 28. Juni, das Schützenfest wird am 13./14. Juni gefeiert. Der Schützenball findet am 8. November statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.