Thüle Der Schützenfestmontag stand nachmittags in Thüle traditionell im Zeichen der Kinder, die ihr Kinderschützenfest bei strahlendem Sonnenschein, in bester Laune und mit viel Spaß feierten. Doch den Auftakt zum zweiten Festtag machten am Morgen zunächst die Schützen.

Sie trafen sich zum Festgottesdienst in der St.-Johannes-Kirche und gedachten im Anschluss mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal der Gefallenen beider Weltkriege sowie der verstorbenen Schützenbrüder. Danach frönten sie in den jeweiligen Kompanielokalen dem Freibier.

Am frühen Nachmittag sammelten sich die Thüler Nachwuchsschützen aus Schule und Kindergarten sowie die Schützen und der Musikverein Thüle auf dem Appellplatz, um das in einer Kutsche vorfahrende Kinderkönigspaar Henrik Einhaus und Caroline Wreesmann zu empfangen. Vor den angetretenen Kindern, Schützen und zahlreichen Bürgern folgte die Inthronisierung durch Brudermeister Generalleutnant Bernd Engelmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Er schmückte das junge Regentenpaar mit Königskette und Diadem und mahnte die Jugendlichen, die schöne Tradition des Schützenwesens mit dem dazugehörenden Schützenfest, das die Dorfgemeinschaft zusammenführe, nicht zu vergessen, sondern auch künftig zu pflegen. Lob zollte er allen Thronmitgliedern für ihre guten Schießleistungen. Als Präsent und Erinnerung gab es für den Kinderkönig eine Armbanduhr und für die Königin eine silberne Kette.

Beim Abschreiten der Schützenfront wurde das Königspaar in Begleitung von Brudermeister Bernd Engelmann von den Schützen, Kindern und Besuchern mit viel Beifall und Hochrufen gefeiert. Der Festumzug durch den bunt geschmückten Ort zum Festplatz schloss sich an. Die Thüler Musiker sorgten mit ihren Marschrhythmen für den richtigen Tritt.

Mit einem Ehrentanz läutete das junge Paar seine Thronzeit auf dem Kinderschützenfest ein. Für den Kinderkönigsthron hatten sich durch ihre Schießergebnisse neben dem Königspaar Katharina Roter, Carolin Meyer, Ida-Marie Tiedeken und Julia Göken bei den Mädchen sowie Jonas Brünen, Niklas Schrandt, Lukas von Höfen und Paul Meyer bei den Jungen qualifiziert. Den Nachwuchsregenten machte auch das Schützenkönigspaar Jan und Silke Moorkamp ihre Aufwartung.

König Jan hatte zudem die Aufgabe – assistiert von den Jungschützenmeistern Manuela Büscher und Christian Schröder –, die Platzierten des Kinderkönigschießens mit Preisen wie Kameras, Büchern, Spielen oder Kassettenrekordern zu belohnen.

Die Mädchen und Jungen des Kindergartens und der Grundschule erfreuten ihren Kinderkönigsthron mit Tanzvorführungen. Für alle Kinder gab es von der Schützenbruderschaft gesponserte Süßigkeiten und Freifahrtscheine für Karussell und Autoskooter.

Am Abend gehörte der Thron noch einmal dem Königspaar Jan und Silke Moorkamp, die mit einem Ehrentanz zum Abschluss des zweitägigen Festes den Königsball eröffneten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.