GARREL „Verrückte hebbt dat ok nich licht“ heißt die plattdeutsche Komödie von Bernd Spehling, die die Spälkoppel der Garreler Gemeindejugend in diesem Jahr aufführt. Noch zweimal besteht die Gelegenheit, sich das Stück anzusehen – und zwar am Sonnabend, 18. Februar, 20 Uhr, und am Sonntag, 19. Februar, 19.30 Uhr, jeweils im Schulzentrum Garrel.

Zum Inhalt: Jonny Dubbelsteen (Arnold Hannöver) ist fest entschlossen, den Ärzten einer Kurklinik ein Attest zu entlocken, das ihm ein Leben ohne Arbeit ebnen soll. Schließlich sind so richtig Verrückte nicht mehr im Berufsleben zu gebrauchen. Jonny weiß sich selbstverständlich zu helfen, weil seine Ehefrau Amanda (Inge Deeken) das Haus erstmal verlassen hat. Sein Vorhaben führt in die Klinik von Prof. Dr. Scheinheiler (Thomas Rolfes). Patienten und Personal sind hier völlig verrückt.

Jonny ist nicht zu halten und bändelt gleich mit der Masseurin, der Krankenschwester und einer Patientin an. Ob Jonnys Vorhaben gelingt, ein Leben ohne Arbeit zu bekommen, wird sich zeigen. Leicht wird es ihm von der fragwürdigen Psychologin (Claudia Göken-Grotjan), dem honorarversessenen Chefarzt, der hübschen Krankenschwester (Evelyn Walker) und dem Zivildienstleistenden (Michael Berger) nicht gemacht. Außerdem versucht der Patient Murat, andere für einen Handel zu gewinnen. Schließlich taucht Jonnys Ehefrau in der Klinik auf, und das Chaos nimmt seinen Lauf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben der Laienspielschar wirken viele Akteure hinter der Bühne mit. Die Regie führt Inge Deeken. Souffleuse ist Maria Behrens, für die Technik ist Sascha Högemann zuständig. Für den Bühnenbau sorgen Sascha Högemann, Josef Högemann, Oliver Högemann, Jens-Peter Vossmann, Andreas Timmermann, Hermann Bruns und Ludger Thoben. Für den Bühnenbau ist Heinrich Cloppenburg verantwortlich. Die Maske haben Heike Kemper, Brigitte Kemper und Isabel Cobas-Meyer unter ihren Fittichen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.