Auen-Holthaus Jetzt beginnt das große Zittern: Der Ortsverschönerungsverein Auen-Holthaus hat das Dorf und die Dorfgemeinschaft am Mittwochmittag der Prüfungskommission des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ auf Landesebene vorgestellt, und am Freitag soll bekanntgegeben werden, ob Auen-Holthaus zu den drei Dörfern gehört, die Niedersachsen auf Bundesebene vertreten dürfen. Das gilt auch für Hoheging/Kellerhöhe/Bürgermoor, das sich Dienstag vorgestellt hatte (die NWZ  berichtete).

Der Verschönerungsverein Auen-Holthaus um seinen Vorsitzenden Gerhard Einhaus hatte die Kommission im Dorfgemeinschaftshaus empfangen und dort die herausragenden Vorzüge des Ortes vorgestellt. Das reichte vom neuen Spielplatz über das Bienenhotel bis zu den Ergebnissen der Dorferneuerung, mit denen Auen-Holthaus 2012 so gut abgeschnitten hatte, dass die Ergebnisse auf der Grünen Woche in Berlin vorgestellt werden durften.

Nach der Präsentation, die von mehreren Mitgliedern des Verschönerungsvereins und Bürgermeister Karsten Hage gestaltet wurde, stieg die Kommission zu einer Tour durch den Ort in den Bus, ehe es zur nächsten Station weiterging.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu den Höhepunkten der Präsentation zählten der Film vom Osterblumenfest aus dem vergangenen Jahr, der per Video eingespielt wurde, und der Auftritt des Nikolausvereins mit Nikolaus, Knecht Ruprecht und einem Engel – natürlich in voller Montur: Das dürfte die Kommission wohl noch nicht erlebt haben. Der Auftritt wird ihr bis zur Entscheidungsfindung am heutigen Donnerstagabend in Erinnerung bleiben.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.