Elbergen Das Sankt-Jakobus-Haus in Elbergen hatte sich vorübergehend in ein Forum für Hühner, Zwerghühner, Tauben und Ziergeflügel verwandelt. In den Räumen, in denen sich ansonsten die Schützen zu Schießwettbewerben und anderem einfinden, bestimmten an zwei Tagen optisch und akustisch die gefiederten Freunde der Löninger Rassegeflügelzüchter das Bild.

Bei idealen Platz- und Lichtverhältnissen präsentierten sich 300 Tiere aus vielen Rassen und Farbenschlägen. Die Artenvielfalt reichte vom zierlichen Bantam-Huhn über zahlreiche Taubenrassen bis hin zum kräftigen Amrocks-Hahn. Aufgelockert wurde die Ausstellung durch eine Ziergeflügel-Rahmenschau. Einen Sonderehrenpreis hätte Heinrich Schöber verdient gehabt, der mit natürlichem Schmuck und mehreren Volieren für eine gelungene Auflockerung der Schau sorgte. Vorbereitet wurde die Veranstaltung von den Ausstellungsleitern Burkhard Licher, Thorsten Willoh und einem Helferteam.

Vereinsvorsitzender Burkhard Licher zeigte sich zufrieden mit der Beschickungszahl und lobte das Engagement der Züchter. „Wir würden uns sehr freuen, wenn sich weitere Interessierte dem Verein anschließen“, sagte Licher und appellierte besonders an die Eltern. Der Löninger Rassegeflügelzuchtverein unterhalte eine Jugendgruppe, in der Kinder und Jugendliche gut betreut würden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor Eröffnung der Schau hatten vier Preisrichter die Tiere kritisch unter die Lupe genommen. Neun Mal wurde die höchste Bewertungsnote „vorzüglich“ vergeben und 21-mal erhielten Züchter für ihre Tiere die Note „hervorragend“. Bei den Erwachsenen holte sich Helmut Licher für die Rasse Zwerg Wyandotten, schwarz, mit 665 Punkten die Vereinsmeisterschaft. Der 1. Leistungspreis für Hühner ging an Gerhard Grünloh für die Rasse Chabos. Karl-Heinz Speckjohann erhielt den 2. Leistungspreis für die Rasse Zwerg Rhodeländer. Der 1. Leistungspreis für Tauben ging an Aloys Resing für die Rasse Elster Purzler. Den 2. Leistungspreis erhielt Martin Finke für die Rasse Steinheimer Bagdetten.

Landesverbandsprämien: Karl-Heinz Speckjohann (Zwerg Rhodeländer), Aloys Resing (Elster Purzler). Kreisverbands-Ehrenpreise: Helmut Licher (Zwerg Wyandotten), Dieter Engebrecht (Deutsche Modeneser Schietti), Heinrich Schöber (Deutsche Schautippler). Preise des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter: Burkhard Licher (Deutsche Modeneser Schietti), Helmut Bruns (Zwerg Wyandotten). Löninger Band: Gerhard Grünloh (Chabos), Martin Finke (Steinheimer Bagdetten), Heinrich Schöber (Federfüßige Zwerghühner), Burkhard Licher (Deutsche Zwerg-Langschan). Stadt-Ehrenpreise: Thorsten Willoh (Bantam), Lambertus Sanders (Zwerg Wyandotten), Martin Finke (Zwerg Dresdner), Heinrich Schöber (Englische Zwergkröpfer).

In der Jugendgruppe holte sich Lasse Glöe für ein Huhn der Rasse Chabo eine Landesverbandsprämie. Christian und Hendrik Mömke erhielten für ein Huhn der Rasse Amrocks einen Pokal.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.