Kampe Der Schützenfestmontag steht im Schützenreich Kampe/Ikenbrügge nachmittags traditionell im Zeichen der Kinder. So feierten sie ihr Kinderschützenfest in bester Laune. Doch den Auftakt zum dritten Festtag machten am Morgen die Schützen. Sie trafen sich im Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder zu einem Gottesdienst in der Kirche. Danach ging es ins Festzelt zum Frühschoppen. Am Nachmittag übernahmen dann die Kinder die Regie.

Im Mittelpunkt stand dabei das Kinderkönigspaar Franziska Tiedeken und Dirk Witte mit dem Adjutantenpaar Talea Holitzner und Julian Tiedeken. Die Nachwuchsschützen sammelten sich mit geschmückten Stöcken bei der Grundschule. Unter dem Kommando ihrer Lehrerinnen angetreten, marschierten sie zum Appellplatz, wo sie von den Schützen und der Jugendschießgruppe, die unter dem Befehl von Hauptmann Heiner Lübbers-Siemer angetreten waren, erwartet wurden. Das in einem Cabrio vorfahrende Kinderkönigspaar wurde mit Hochrufen und viel Beifall empfangen.

Nach der Frontabnahme durch den Kinderkönigsthron und den Hauptmann begleiteten Kinder und Schützen die Regenten durch den geschmückten Ort zum Festplatz. Für den richtigen Tritt sorgte der Musikverein Harkebrügge. Im Festzelt wurde das Kinderkönigspaar vom Vorsitzenden Bernhard Eilers inthronisiert, nachdem das letztjährige Kinderkönigspaar Tim Elberfeld und Sina Schmiemann die Insignien der Macht abgegeben hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eilers schmückte das neue Regentenpaar mit Königskette und Diadem. Er lobte Königin Franziska Tiedeken als ausgezeichnete Schützin. Als Tochter der regierenden Schützenkönigin Brigitte Tiedeken liege die Schießkunst wohl im Blut. Er würdigte die hervorragende Beteiligung der Kinder an dem Adlerschießen sowie ihren gesunden Ehrgeiz, Kinderkönig werden zu wollen. „Ihr seid schon heute ein ganz wichtiger und prägender Teil des Kamper Schützenfestes und habt einen großen Anteil am Gelingen des Festes“, so Eilers. Er überreichte jedem Thronmitglied ein Geldpräsent und forderte die Nachwuchsschützen auf, das Schützenwesen zu pflegen.

Zuvor hatte er die vielen Kinder, Schützen, Musiker und Gäste begrüßt. Sein besonderer Dank galt den Kamper Lehrpersonen für ihr Engagement beim Kinderschützenfest. Kinderkönigin Franziska Tiedeken dankte Eltern, Schützenverein, Nachbarn und allen anderen, die ihr zur Seite gestanden hätten, und erklärte das Kinderschützenfest für eröffnet. Zudem lud sie zum Thronbesuch ein.

Gutscheine für Fahrgeschäfte und Süßigkeiten erhielten alle Kinder, die zum Gratulieren kamen. Zum Abschluss des dreitägigen Festes gehörte der Thron am Abend noch einmal dem Kamper Königspaar, das mit einem Ehrentanz den Königsball eröffnete. Auch feierten große Abordnungen der Schützenvereine aus Ahrensdorf und Reekenfeld/Kamperfehn mit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.