Bösel 40 Jahre alt werden die Bezirke Dorf-Mitte, Am Bahnhof und Süd vom Heimatverein Bösel. Das soll gebührend mit einem „Großen Heimatfest“ am Sonntag, 29. Juni, gefeiert werden. Von 14 bis 18 Uhr wird dann am Pallert beim Heimathuus das runde Bestehen groß gefeiert. Hierzu sind alle herzlich willkommen.

Nach den Grußworten von Matthias Raker als Sprecher der drei Bezirke, Heimatvereinsvorsitzender Gerhard Höffmann, Bürgermeister Hermann Block sowie den Vertretern beider Kirchengemeinden kann dann zünftig gefeiert werden. Auf die Kinder wartet eine Hüpfburg und ein Wackelschiff. Für alle ist Spiel und Spaß angesagt.

Jeweils um 15, 16 und 17 Uhr finden Ziehungen für ein Gewinnspiel statt. Für Unterhaltung sorgen um 15 Uhr die Chor AG der St.-Martin-Schule, um 16 Uhr die Bläsergruppe des Hegerings Bösel. Für Kaffee, Kuchen, Imbiss und Getränke ist reichlich gesorgt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Heimatverein Bösel (Gesamtverein) ist 1972 gegründet worden. Heute besteht der Verein aus elf Bezirken und dem Museum sowie einem „Spräkrohrteam“. Die ersten drei Bezirke sind 1974 gegründet worden.

Der Bezirk I – heute „Dorf-Mitte“ – ist auf Beschluss des Heimatvereins am 7. August 1974 gegründet worden. Erster Vorsitzender war Hubert Theilmann, der bis 1983 dieses Amt inne hatte. Heute ist Petra Oltmann erste Vorsitzende, dem Vorstandsteam gehören Birgit Ziemba, Alwin Menke, Hermann Lamarre und Rosa Wöste an. Erfolgreich hat der Bezirk mehrfach an dem Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ teilgenommen. Ebenfalls am 7. August 1974 ist der Bezirk II – heute „Am Bahnhof“ – gegründet worden. Erster Vorsitzender war bis 1986 Alfred Vogelsang. Im Jubiläumsjahr ist Heinz Kosanke erster Vorsitzender. Er gehört dem Vorstand schon über 20 Jahre an. Kosanke wird in der Vorstandsarbeit von Stefan Willenborg und Dirk Brinkmann unterstützt. Auch dieser Bezirk kann auf viele gute Platzierungen in Wettbewerben zurückblicken.

Am gleichen Tag wie diese Bezirke wurde auch der Bezirk III – heute „Süd“ – gegründet. Er ist der mitgliedsstärkste Bezirk des Heimatvereins. Erster Vorsitzender war Heinrich Preuth, der Jahrzehnte diesen Posten inne hatte. Heute steht Matthias Raker dem Bezirk vor. Weiter gehören dem Vorstand Rainer Gehlenborg, Ilja Poppe und Günter Behrens an. Auch dieser Bezirk hat stets Erfolge bei Wettbewerben erzielt.

Alle drei Bezirke bieten regelmäßig viele Aktivitäten für ihre zahlreichen Mitglieder an. Sie reichen von Kinderfesten bis hin zu Radtouren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.