Bösel Eine Lösung für die Vakanz in Bösel ist gefunden, teilt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde am Donnerstag mit. „Unsere seit über einem Jahr bestehende Vakanz im Gemeindebezirk Bösel wird zum 1. Februar bis auf Weiteres mit der Entsendung einer Pfarrerin gelöst“, so Pfarrer Joachim Prunzel. Die entstand durch die Verabschiedung von Pfarrerin Meike von Kajdacsy im Oktober 2015. Außerdem wird Pfarrerin Nicole Ochs-Schultz ab Mitte Januar in Mutterschutz und danach in Erziehungszeit gehen. „Der Druck für Ersatz zu sorgen, wurde für uns groß“, erklärt Pfarrer Joachim Prunzel.

Das damit verbundene doppelte Fehlen der geistlichen Betreuung in der Kirchengemeinde Friesoythe/Sedelsberg/Bösel werde nun von Pfarrerin Sabine Prunzel ausgeglichen. Sie wechselt von Lastrup/Lindern nach Bösel. Ihre Stelle wird dann von einem Kollegen aus Steinfeld übernommen. „Es ist auch besser, wenn ich hier wohne und arbeite. Man ist erreichbarer und bekommt auch mehr mit“, freut sich Sabine Prunzel auf die Stelle.

Da sie zusammen mit ihrem Mann Joachim Prunzel schon in Friesoythe wohnt, macht der Wechsel auch aus ökologischer Sicht Sinn. „Das hatten wir uns vorgenommen und es ist auch die einzig sinnvolle Lösung,“ findet Joachim Prunzel. „Ich bin dann für Friesoythe zuständig und für Bösel meine Frau“, freut sich Prunzel. Gleichzeitig falle viel Fahrerei weg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für das kommende Jahr sei so eine ausreichende Besetzung in der Gemeinde gesichert. Wie es weitergeht und ob die Stelle in Bösel in 2017 noch einmal ausgeschrieben wird, darüber werden die Kirchenältesten Anfang 2017 mit dem Oberkirchenrat aus Oldenburg beraten.

Bis dahin gilt: Verantwortlich für Friesoythe ist Pfarrer Joachim Prunzel, für Sedelsberg für die Zeit der Erziehungszeit von Pfarrerin Ochs-Schultz ebenfalls Pfarrer Joachim Prunzel und für Bösel ist Pfarrerin Sabine Prunzel zuständig. Natürlich werden die Aufgaben bezirksübergreifend wahrgenommen. „Natürlich kann meine Frau auch Sedelsberg machen, wenn Luft ist.“

Nun können auch Kooperationen geplant werden – auf kurzem Dienstweg am Küchentisch.

Sascha Sebastian Rühl Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.