FRIESOYTHE Es waren die Hits der 1960er und 1970er Jahre, die die jungen Musiker damals begeistert haben. Damals, man schrieb das Jahr 1985, gründete sich in Friesoythe eine Rockband. Sie nannte sich „Zebu and the Gnus“, abgeleitet vom Spitznamen des Bandleaders Klaus-Dieter Hildebrandt. Seitdem sind 25 Jahre vergangenen, in denen die Band bei ungezählten Konzerten in der Region aufgetreten ist und inzwischen eine große Fangemeinde um sich versammelt.

Jetzt blicken die Musiker auf die wechselvolle Geschichte der „Gnus“ zurück. Und sie wollen das mit einem ganz besonderen Jubiläumskonzert tun: Am Sonnabend, 23. Oktober, spielt auf der Bühne im Friesoyther Forum nicht nur die aktuelle Band-Besetzung. Auch die Gründungsformation kehrt an die Mikrofone zurück.

1985 taten sich Klaus-Dieter Hildebrandt, Mechthild Remmers, Wilhelm Wewer, Heiner Schepers und der in London und Friesoythe lebende US-Soulsänger Franke Pharoah zusammen. In den damaligen „Amtsstuben“ der Familie Münzebrock gaben sie ihr erstes Konzert. In den folgenden Jahren wechselten die Besetzungen. Gitarristen und Sänger kamen und gingen. Die Band trat auf den Friesoyther Maitagen auf, spielte in Kneipen, Clubs und Schulaulen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dann folgte eine „schöpferische Pause“. 2004 fanden die Musiker wieder zusammen und traten erstmals in der „Wassermühle“ in Friesoythe auf, wo sie seitdem Jahr für Jahr ihre Fans unterhalten.

Wenn „Zebu and the Gnus“ am 23. Oktober ab 20 Uhr im Forum am Hansaplatz in Friesoythe ihr Jubiläum feiern, werden sich drei unterschiedliche Formationen präsentieren. Die Ursprungsbesetzung aus den 1980er Jahren wird „Hits von gestern“ zum Besten geben. Die Besetzung der Band in den 1990er Jahren und die seit 2004 bis heute aktuelle Formation der „Gnus“ werden das Programm komplettieren.

Die Musiker versprechen den Besuchern einen Konzertabend, der sie durch die Geschichte der Rock- und Popmusik führen wird. Das reicht von alten Beatles-Songs, Stücken der Rolling Stones oder bekannter Soul-Größen wie Marvin Gay.

Übrigens: Ab dem 16. August gibt es Eintrittskarten (15 Euro) in der Buchhandlung Schepers in Friesoythe, dem Frisörsalon Budde in Gehlenberg und im Schuhhaus Laing in Strücklingen.

Heinz-Josef Laing Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.