Elsten Nur positive Kritiken hörte man von den Besuchern eines Konzertes, das der Gemischte Chor Elsten-Warnstedt den Zuhörern zum Auftakt des Sängerballs bei „Beckmann“ in Elsten servierte. Wer gekommen war, um sich an gutem Chorgesang zu erfreuen, konnte einer beschwingten Melodienfolge aus Klassik, Musical und Pop lauschen.

Die Palette reichte von Evergreens über eine Auswahl von Liedern aus Opern von Guiseppe Verdi bis hin zur Rockoper. Der Chor hatte sich unter der Leitung von Maria Berges intensiv vorbereitet. Die Einsätze waren exakt, die Klangreinheit der einzelnen Stücke ließ nichts zu wünschen übrig und eine harmonische Abstimmung zeigte eine sehr gute Konzeption auf.

Nicht weniger begeisterte der von Julia Otten geleitete Projektchor die Zuhörer. Aufgelockert wurde der Konzertabend durch Felix Lukassen, der mit Darbietungen auf der Marimba aufwartete. Kein Wunder also, dass die Zuhörer die Gesamtleistung mit starkem Beifall honorierten. Für die musikalische Begleitung am Klavier sorgte Julia Otten, für den rhythmischen Teil war Marco Rempe zuständig. Annette Bothe führte mit viel Geschick durch das Programm.

Liedervater Josef Düker begrüßte zu Beginn der Veranstaltung unter den Gästen auch Bürgermeister Markus Brinkmann, Kaplan James, Pastoralreferentin Beatrix Thobe sowie Abordnungen der örtlichen Vereine und der Nachbarvereine Bevern und Sevelten.

Den Auftakt bildeten das Trinklied aus „La Traviata“ von Guiseppe Verdi und der Song „Wein nicht um mich Argentinien“ von Andrew Lloyd Webber. Danach zeigte Lukassen mit dem „Hexentanz“ von Eckhardt Kapetzki und mit einem Ausschnitt aus „Popular Songs“ von Michael Großmann sein Können.

Der zweite Konzertteil begann mit „In der Straße wohnst du“ und „Es grünt so grün“ aus „My Fair Lady“ von Frederick Loewe. Moderne Musik stand auf dem Programm des Projektchors, der mit „Schrei nach Liebe“ der Berliner Band „Die Ärzte“ und „Don’t stopp me now“ aufwartete. Offiziell beendete der Chor ein gelungenes Konzert mit „Dschingis Khan“ von Ralph Siegel. Im Anschluss an das Konzert wurde mit flotter Musik zu Tanz und Unterhaltung aufgespielt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.