Gehlenberg Der diesjährige Deutsche Mühlentag am Pfingstmontag, 21. Mai, ist für den Heimatverein Gehlenberg-Neuvrees-Neulorup ein ganz besonderer Feiertag. Denn vor 40 Jahren wurde der Verein von 54 Personen gegründet, das genaue Gründungsdatum ist der 20. März 1978.

Erster Vorsitzender wurde damals Alfred Gruse, sein Stellvertreter war Hans-Willi Holtermann. Weitere Vorstandsmitglieder waren Karl Wekenborg, Heinrich Grote, Hans Bischof, Hans Janßen, Anni Untiedt, Heinrich Olliges, Wilhelm Olliges sowie die Ortsvorsteher Hermann Block (Gehlenberg) und Wenzel Rolfes (Neuvrees). In der Vereinssatzung heißt es: Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke, die natürliche und geschichtliche Eigenart der ehemaligen Gemeinden Gehlenberg, Neuvrees und Neulorup und Umgebung zu erforschen, zu erhalten und weiter zu entwickeln sowie die kulturellen heimatlichen Belange zu erhalten, zu fördern und nachhaltig zu vertreten (Natur, Denkmals- und Brauchtumspflege, plattdeutsche Sprache, Umweltschutz).

Nach Eintragung in das Vereinsregister 1979 wurde im folgenden Jahr eine große Aufgabe übernommen. Die Gehlenberger Mühle, die Anfang der 60er Jahre soweit verfallen war, dass manche Gutachter eine Reparatur für nicht mehr sinnvoll hielten, war mit Hilfe des damaligen Landkreises Aschendorf-Hümmling, des Kreisheimatvereins ASD, der Gemeinden Gehlenberg, Neuvrees, der Industrie- und Handelskammer Osnabrück, des Landeskonservators und weiterer Geldgeber restauriert worden. 1975 wurde sie ihrer Bestimmung übergeben. Durch die Gebietsreform 1974 waren die Gemeinden Gehlenberg, Neuvrees und Neulorup dem Landkreis Cloppenburg angegliedert worden und somit hatte der Heimat- und Verkehrsverein Aschendorf-Hümmling kein Interesse mehr an dem Baudenkmal. Für 10 000 DM kaufte der hiesige Heimatverein die Mühle mit finanzieller Unterstützung durch den Landkreis, die Stadt Friesoythe und mit Eigenmitteln.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Laufe der Zeit wurden viele Aufgaben übernommen und durchgeführt: Arbeiten zum Erhalt der Mühle (neues Flügelkreuz, neue Schindeln), Gestaltung des Umfeldes, Anlegen von Wanderwegen, Fahrten zu Krippenausstellungen, Ausflüge und vieles mehr.

Für die Jubiläumsfeier am Pfingstmontag hat der Vorstand ein Festprogramm zusammengestellt. In der Veranstaltungshalle auf dem Mühlenberg werden die Jagdhornbläser des Hegerings Markhausen-Gehlenberg das Programm um 10 Uhr eröffnen. Anschließend ist für die Gäste und Gründungsmitglieder ein Frühstück mit Steinofenbrot geplant. Danach folgen die Begrüßung und ein Rückblick auf 40 Jahre Heimatverein.

Noch einmal spielen die Jagdhornbläser auf, danach wird der Singekreis Lieder vortragen. Es folgen die Ehrung der Gründungsmitglieder, Gesang vom Männergesangverein Fidelitas, Grußworte der Gäste und Akkordeonmusik von den Mühlenberg Musikanten. Zum Schluss gibt es plattdeutsche Geschichten zu hören und mit Gesang und Musik klingt das Festprogramm aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.