CLOPPENBURG Tipps für einen harmonischen Kindergeburtstag hat jetzt der Kinderschutzbund (Kreisverband Cloppenburg) herausgegeben. „Geburtstag feiern ist für Kinder ein freudiges Ereignis. Hier erfahren sie eine besondere Wertschätzung ihrer Person, die für die Entwicklung ihres Selbstwertgefühls von Bedeutung ist“, sagt Kreisverbandsleiterin, Diplom-Sozialpädagogin Birgit Frey.

Kind im Mittelpunkt

Wichtig ist, dass das Kind an seinem Geburtstag besonders im Mittelpunkt steht. Dieses kann – so Frey weiter – bereits am Frühstückstisch durch einen geschmückten Essplatz mit Kerzen deutlich gemacht werden. Ein gesungenes Lied stellt auch in vielen Familien ein beliebtes Ritual dar.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wer zur Feier eingeladen wird, sollte das Kind entscheiden. Hinsichtlich der Kinderanzahl hat sich die Regel bewährt, pro Lebensjahr des Geburtstagskindes einen Gast einzuladen. Wichtig ist, die Feier zeitlich zu begrenzen und dieses in der Einladung bekannt zu geben. Frey: „Besonders jüngere Kinder wären sonst überfordert.“

Motto-Partys beliebt

Besonders schön sind selbst gestaltete Einladungskarten. Geburtstagspartys lassen sich auch gut unter bestimmte Mottos stellen, wie zum Beispiel „Willkommen im Schloss mit Prinzessinnen und Rittern“.

Für den Programmablauf der Feier gilt „Weniger ist oft mehr“. So soll der Ablauf nicht durch eventuell überfrachtete Vorstellungen der Eltern für die Kinder in Stress ausarten. Auch wenn die Eltern das Partyprogramm umfangreich vorbereitet haben, so sollen sie dennoch flexibel auf die Spielbedürfnisse der Kinder eingehen.

Zu beachten ist auch, dass für Kinder Aktionen mit Bewegungsmöglichkeiten in die Programmfolge aufgenommen werden. Eine Kombination aus ruhigen und aktiven Spielen im Wechsel ist dabei zu begrüßen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich altbekannte Spiele, wie „Topfschlagen“, „Eierlaufen“, „Luftballontreten“, „Reise nach Jerusalem“ nach wie vor sehr großer Beliebtheit erfreuen.

Bei den ruhigeren Spielen eignen sich besonders Wahrnehmungsspiele, die die Sinne schulen. So muss beim Gehörsinn-Spiel ein Kind mit verbundenen Augen erkennen, um welches Geräusch es sich handelt (zum Beispiel Papier zerreißen). „Stille Post“ lässt sich auch gut einsetzen.

Kein aufwändiges Essen

Die Auswahl des Essens überlegen Erwachsene im Vorfeld auch am besten gemeinsam mit ihren Kindern. Diesbezüglich sind die Kleinen in der Regel nicht sehr anspruchsvoll, da die geladenen Gäste und das gemeinsame Spielen im Vordergrund stehen und nicht aufwändig zubereitete Speisen. Nachmittags reichen ein Kuchen, Muffins und Knabbereien aus. Abends bilden Pommes, Miniwürstchen sowie Rohkost mit Dips ein beliebtes Essen.

Bei der Verabschiedung kann das Geburtstagskind noch jedem Gast eine kleine Tüte mit Süßigkeiten oder einem Preis – zur Erinnerung an das Fest – überreichen. Es sollte sich hierbei nur um eine Kleinigkeit handeln, wie zum Beispiel eine Glasmurmel, ein Aufkleber oder ein Pixi-Buch.

• Für weitere Fragen steht der Kinderschutzbund Cloppenburg unter 0 44 71/ 8 72 52 zur Verfügung.

www.kinderschutzbund-cloppenburg.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.