Garrel Die „Garreler Comedy-Night“ hält im kommenden Jahr wieder zwei Hochkaräter bereit: Das verriet die Vorsitzende des Garreler Kunst- und Kulturkreises (KKK), Ulla Tangemann-Rolfes. Am 1. März werden im Gasthaus „Zum Schäfer“ Rosemie und Friedemann Weise auf der Bühne stehen und für gute Unterhaltung sorgen. Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 15 Euro, Mitglieder zahlen zwölf Euro. Karten gibt es bei der Raiffeisenbank Garrel, dem Restaurant Kemper, dem Vorstand des Kunst- und Kulturkreis sowie online unter www.kultur-garrel.de.

Friedemann Weise

Liedermacher, TV-Autor, Blogger: Seit 2007 veröffentlicht er Musik, seit 2012 ist er live auf Kleinkunst- und Comedybühnen unterwegs. Als „Mischung aus Helge Schneider und Olaf Schubert“ ist er gefeiert worden. In seinem Programm zeigt der Kölner Comedian und Satiriker „die Welt aus der Sicht von schräg hinten“ – so der Titel seines aktuellen Programms, das mit „Anarcho-Humor mit Musik“ beschrieben wird. Weise kombiniert auf ganz eigene Art die Qualitäten, die auch einen Helge Schneider ausmachen: genialer Musiker und brüllend komisch. „Wer Olli Schulz und Rainald Grebe mag, wird Friedemann Weise verehren“, hieß es in der Rheinischen Post.

Das Programm

Der Kunst- und Kulturkreis (KKK) hat sein neues Halbjahresprogramm veröffentlicht. Neben der „Comedy-Night“ stehen darauf u.a.: 
  Mitgliederversammlung am Montag, 21. Januar, 20 Uhr im Hotel zur Post.
 „Rundherum – Die Fahrradweltreise“; Dia-Vortrag mit dem Weltenradler Thomas Meixner, Sonntag, 24. Februar, 17 Uhr; Karten sind für neun Euro im Restaurant Kemper und beim KKK-Vorstand erhältlich.
 Wohnzimmerkonzert im Hause von Aschwege, Weidenweg 2; 28. April, 17 Uhr. Karten sind im Vorverkauf für 25 Euro beim KKK-Vorstand erhältlich.

    www.kultur-garrel.de

Den Jurypreis im Wettbewerb „Tegtmeiers Erben“ gewann er 2015, landete auf dem dritten Platz beim Stuttgarter Besen 2016 und ganz vorne beim Großen Passauer Scharfrichterbeil 2013, ebenso wie beim Trierer Comedy Slam oder beim Comedy Clash in Stuttgart.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rosemie

Die ausgebildete Tänzerin und leidenschaftliche Sängerin, Hauptpreisträgerin des Baden-­‐Württembergischen Kleinkunstpreises 2015, entzieht sich den Schubladen: Sie präsentiert sich als verklemmte Schwäbin, die mit ihrer Mischung aus Begriffsstutzigkeit, schlauer Selbstironie und berührender Lebensphilosophie in die ach so menschlichen Missgeschicke führt und uns zugleich mit ihrem Charme und ihrer Herzenswärme umarmt. Eine Abenteuer-­‐Reise durch das Leben, bei der sie mutig, poetisch und spielerisch erforscht, was alles in uns steckt und darauf wartet, gelebt zu werden, präsentiert sie dem Publikum auf unscheinbare Weise ihre „wahren Talente“. Ein mitreißender, berührender Auftritt, in dem mit großer Spielfreude geflirtet, getanzt und musiziert wird. Die Künstlerin lädt zum Nachdenken ein, aber sie ist vor allem einzigartig wahrhaftig und unfassbar komisch, heißt es in der Ankündigung.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.