Garrel Die Garreler Malerin Katharina Tegenkamp ist sozial engagiert. Das zeigt nicht nur ihre Unterstützung für die Initiative „Kunst am Zaun“, bei der Künstler karitative Vereine finanziell unterstützen. Das möchte die Garrelerin auch nun wieder, und der Freimarkt am kommenden Wochenende bietet ihr dafür die Gelegenheit. „Ich werde ein Bild für den guten Zweck versteigern“, berichtet die 31-Jährige.

Das Besondere an der Aktion: Besucher können die Vollendung des Bildes live verfolgen. Das nämlich soll auf dem Garreler Freimarkt geschehen. „Es fehlen noch Details“, berichtet Katharina Tegenkamp, die sich seit 2016 verstärkt der Kunst widmet. Genauer gesagt, wird sie zwei Bilder vollenden. Komplett auf dem Freimarkt hätte sie die Bilder nicht malen können. Dafür benötigt die Mischtechnik („Mixed Media“), mit der sie die Bilder fertigt, zu lange Trocknungsphasen zwischendurch.

Beide Bilder im Maß 50 mal 100 Zentimeter zeigen ein Tanzpaar als Motiv – das eine eher dezent in Schwarz-weiß gehalten, das andere mit kräftigen, feurigen Farbakzenten. „Der Gewinner kann sich ein Bild davon aussuchen“, erklärt die Malerin, die auch auf Auftrag malt.

Mitzumachen sei ganz einfach: Fünf Euro kostet die Teilnahme. Wer möchte, könne gerne mehr geben und so mehrfach teilnehmen. Das können Interessierte direkt auf dem Freimarkt. Aber die Teilnahme ist auch schon jetzt möglich, erklärt Katharina Tegenkamp: Per Überweisung von fünf Euro (je mehr, desto öfter kommt man in den Lostopf) per Internet-Zahlungsdienstleister „Paypal“ (Kontakt: abstrakt-byktegenkamp@web.de).

Dafür werden keine Gebühren fällig. Im Betreff bei der Überweisung müssen der Name oder der Kontakt sowie der Begriff „Bilderverlosung“ auftauchen. Überweisungen sind bis Sonntag möglich. Im Anschluss an den Freimarkt wird der Gewinner ausgelost und benachrichtigt. Wer weder auf dem Freimarkt ist, noch per „Paypal“ überweisen kann, der kann sich auch direkt an Katharina Tegenkamp wenden. Das Geld geht zu 100 Prozent an die Garreler Bürgerstiftung „Lüttke Lüe“.

„Ich hoffe, dass ein schöner Betrag für die Bürgerstiftung zusammenkommt“, sagt Katharina Tegenkamp. Tanzpaare beschäftigen die Künstlerin seit einiger Zeit in ihren Bildern. „Es gibt eine ganze Serien von Tänzerinnen“, sagt die Malerin, die selber leidenschaftlich gerne tanzt. „Das Motiv zeigt viel von mir, ich mag es sehr gerne“, sagt sie. „Aus den Bildern spricht die Lebensfreude.“

Viel entwickelt habe sich in den vergangenen zwei Jahren. Das Geschäft „wächst langsam, aber stetig.“ Ihre Bilder sind in verschiedenen Arztpraxen in Garrel oder Oldenburg zu sehen, in Cloppenburg in einem Café und in Lingen waren Bilder von ihr ebenfalls jüngst ausgestellt. In diesem Jahr möchte Katharina Tegenkamp noch größere Formate malen, um ihrer ganzen Inspiration freien Lauf lassen zu können. Die Leinwände in der Größe 1,50 mal zwei Meter stehen schon in ihrem neu eingerichteten Atelier bereit.

Ging es über den Sommer dort drinnen eher verhalten zu, folgen jetzt im Herbst und Winter die schöpferischen Monate, berichtet sie.


Mehr Infos und eine Auswahl der Bilder sind zu sehen unter   https://abstrakt-byktegenkamp.jimdo.com 
Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.