VORDERSTEN THüLE „Hereinspaziert, hat froher Mut euch hergeführt“, unter diesem Motto feierten der Frauenchor und der Männergesangverein Friesoythe im Landhotel Pollmeyer in Vordersten Thüle den traditionellen Sängerball. Zum gesellschaftlichen Jahreshöhepunkt der beiden Chöre waren neben Sängerinnen und Sängern zahlreiche Freunde und Förderer gekommen.

Mit Liedvorträgen eröffneten die Sänger und Sängerinnen, beide Chöre unter Leitung von Wilhelm Fleming, den kulturellen Teil des Abends. Am Klavier begleitet wurden die Chöre von Peter Norrenbrock. Liedermutter Christa Bermann und Liedervater Bernd Elsen hießen die Gäste willkommen, unter ihnen Pfarrer Michael Borth und Pastorin Katja Nolting, stellvertretender Bürgermeister Egon Kruse sowie Ehrenliedervater Bodo Kliem. Ihr besonderer Dank galt Dirigent Wilhelm Fleming.

Mit humoristischen Versen von Heinz Erhard stimmte Maria Scheele auf den karnevalistischen Teil des Abends ein. Mit den Sopran-Sängerinnen eröffneten die Herren des 1. Tenors den Tanzabend. „Das Hochamt“ hieß die Gesangsparodie von August Kühling und Günter Höffmann. Unter der Überschrift „Kündigung“ klagte Bäuerin Sabine Dedden ihre Probleme mit ihrer Magd Christa Beermann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als „Bundeswehr-Betriebsrat“ schilderte Ernst Dirkes die Probleme mit den vielfältigen Abkürzungen bei der Bundeswehr, die zu Irrungen und Wirrungen führten. „Der Besuch aus Frankreich“, von daher war Käthe Tiedeken angereist, um Wilhelm Flemming für seine 25-jährige Dirigententätigkeit beim Männergesangverein humorvoll in ihrem Beitrag zu würdigen. Alle Darsteller hatten die Lacher des Publikums auf ihre Seite und wurden mit viel Beifall für ihre humorvollen Darbietungen belohnt.

Bis tief in die Nacht heizte die Band „Stanpees“ mit flotter Musik beim Tanzvergnügen ein und sorgte für ausgelassene Stimmung auf dem Sängerball.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.