Altenoythe Eingeläutet wurde die Mitgliederversammlung der kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) der St. Vitus Gemeinde Altenoythe mit einem von Pfarrer Leo Simon zelebrierten Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche und einem anschließenden Kohlessen im Karl-Borromäushaus (KBH).

In ihrem Jahresrückblick wies Anita Tholen nicht ohne Stolz darauf hin, dass 25 neue Mitglieder für die kfd geworben werden konnten. In ihrem weiteren Bericht listete sie eine große Anzahl an Aktivitäten auf.

Neben den regelmäßigen Veranstaltungen mit religiösem Charakter war die kfd Altenoythe bei der Landeswallfahrt in Bethen für die Verpflegung zuständig. Organisiert wurde der Krankentag im KBH mit einer anschließenden Kaffeetafel. Der Weltgebetstag für die Frauen der St.-Marien-Pfarrgemeinde wurde in der Dreifaltigkeitskirche durchgeführt, danach lud die kfd zu einem Imbiss ein. Zum Aktionstag gehörte neben dem Gottesdienst ein Kilmerstuten-Essen sowie eine Ausstellung zum Thema Brauchtum. Besonderes Erlebnis sei der „Irische Abend“ mit der Sängerin Bea Nyga in Neuscharrel gewesen. Die Sophie Scholl-Schule wurde besucht, eine Fahrt ins Blaue, die nach Varrelbusch und Garrel führte, sowie eine Tour zur Frauenkundgebung in Ahmsen organisiert. Zum Programm gehörten auch Vorträge zu Themen wie „Essen und Trinken am Lebensende“ von Dr. Angelika Menzen und „Leben und Glauben in Pumps und Pantoffeln“ von Prälat Peter Kossens auf dem Dekanatstag. Gemeinsam mit der Kolpingfamilie wurde der Adventsmarkt organisiert. Erinnert wurde auch an die Weiberfastnacht, die man mit 136 Frauen und drei Männern feierte. Veranstaltet wurden ein Maigang, ein Grillabend und eine Adventsfeier.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen positiven Kassenbericht präsentierte Maria Kalmlage. Annemarie Meyer informierte über das erfolgreiche Wirken der Kleiderkammer zugunsten der Litauenhilfe. Hannelore Lüker lobte den funktionierenden Besuchsdienst der kfd im Seniorenzentrum.

Bei den anstehenden Wahlen für das Leitungsteam wurden Veronika Fründt, Maria Kalmlage, Hannelore Lüker, Anita Tholen, Resi Ortmann und Marlies Willer bestätigt. Als Verstärkung wurden Helga Neiteler, Anne Tholen und Marlies Brinkmann neu ins Team gewählt. Als Bannerträgerinnen fungieren Magda Lengert, Käthe Tiedeken, Gerda Hardenberg, Helga Schwienhorst, Hilde Stoff, Maria Wessels und Margret Oltmann.

Pfarrer Simon lobte die gute Arbeit der kfd, die das Leben in der Gemeinde lebendig gestalte. Pastoralreferentin Hedwig Sänger (geistliche Begleitung) würdigte ebenfalls das positive Wirken. Geplant sind 2014 wieder viele religiösen Veranstaltungen. Für den 27. Februar wurde die Weiberfastnacht im Dorfgemeinschaftshaus angekündigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.