BEVERBRUCH Fortbildung spielt eine wichtige Rolle im Musikverein Beverbruch. Nachdem in den vergangenen Jahren schon 35 Musikerinnen und Musiker das Leistungsabzeichen in Bronze und Silber erworben haben, waren jetzt weitere 25 Absolventen, darunter viele Kinder und Jugendliche, erfolgreich.

Am Ende des Lehrgangs, der erneut unter der Leitung von Ralf und Wenke Bohmann vom Kreismusikverband Cloppenburg lief, erhielten alle 25 sowie weitere zwölf Musikerinnen und Musiker von benachbarten Musikvereinen das Leistungsabzeichen in Bronze. Damit verfügen nun schon 22 der 29 Mitglieder des Jugendorchesters (78 Prozent) sowie 35 der 50 Musikerinnen und Musiker des Stammorchesters (70 Prozent) über fundierte Grundlagen des Musizierens in Theorie und Praxis.

Besonders erfreut ist Dirigent Ewald Schönig über die Bereitschaft einiger älterer Mitglieder, nochmals die Schulbank zu drücken, um die musikalischen Fähigkeiten zu verbessern. Ausschlaggebend für die seit Jahren positive Entwicklung des Vereins ist nach Ansicht der Vorstandsmitglieder die gute Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Cloppenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zurzeit nutzen 68 Kinder und Nachwuchsmusiker des Vereins Angebote der Kreismusikschule – von der musikalischen Früherziehung für die Fünf- bis Siebenjährigen über den Elementarkursus bis hin zum Instrumentalunterricht.

Besonders die Einrichtung des Ausbildungsorchesters vor rund zwei Jahren, das dem Nachwuchs die Möglichkeit biete, sich im gemeinsamen Spiel in einem Ensemble zu üben, wirke sich auf die Qualitätsentwicklung des Musikvereins aus, so der Vorstand. Dies nicht zuletzt, weil mit Helmut Sprenger ein fachlich kompetenter Ausbilder für das Jugendorchester und die Registerproben gewonnen werden konnte.

Vor diesem Hintergrund wünschen sich die Verantwortlichen des Vereins, dass nun auch die äußeren Rahmenbedingungen in den nächsten Monaten verbessert werden.

Insbesondere wird hierbei an die Verwirklichung der schon vor längerer Zeit beschlossenen Maßnahmen zur Lösung der Übungsraumproblematik gedacht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.