SCHARREL Damit das kirchliche und kulturelle Leben auch nach der Fusion der Pfarrgemeinden im Saterland zur Gemeinde St. Jakobus Bestand hat, haben aktive Scharreler Kirchenmitglieder einen Förderverein aus der Taufe gehoben. Der neu gegründete "Förderverein Katholisches Kirchenwesen Sankt Peter und Paul e.V." soll Interessen der bisherigen Kirchengemeinde St. Peter und Paul vertreten und fördern. Mittlerweile ist der Verein ins Vereinsregister beim Amtsgericht in Cloppenburg eingetragen. Dem Vorstand des Fördervereins gehören Friedrich Sadelfeld als 1. Vorsitzender, Ludger Rohe als 2. Vorsitzender, Walter Bockhorst als Schatzmeister und Margret Schweigatz als Schriftführerin an.

In erster Linie sollen die kirchlichen und sozialen Belange in der ehemaligen Kirchengemeinde St. Peter und Paul natürlich aus dem laufenden Kirchenhaushalt finanziert werden. Ist dies jedoch nicht möglich, weil hierfür keine Mittel bereit gestellt wurden oder der Verwaltungsrat, der aus Vertretern aller ehemaligen Kirchengemeinden besteht, andere Prioritäten setzt, will der Förderverein versuchen, finanzielle Unterstützung zu leisten. Er will dabei eng zusammenarbeiten mit dem Ortskirchenrat, der aus den Mitgliedern des Pfarrgemeinderates und des Kirchenausschusses der ehemaligen Kirchengemeinde St. Peter und Paul Scharrel besteht, die nicht dem Seelsorge- beziehungsweise Verwaltungsrat der fusionierten Kirchengemeinde angehören.

Besonderen Wert legt der Förderverein darauf, dass ausschließlich kirchliche und gemeinnützige Aktivitäten innerhalb der ehemaligen Kirchengemeinde St. Peter und Paul Scharrel unterstützt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der junge Förderverein zählt bereits gut 50 Mitglieder, sucht aber noch weiter Unterstützung. Beitrittserklärungen liegen in der Kirche aus. Der Mitgliedsbeitrag beträgt zehn Euro für das Kalenderjahr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.