+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 28 Minuten.

Corona-Zahlen stark gestiegen
Inzidenz über 300 – Kreis Vechta verhängt Ausgangssperre

Hemmelte Die Theaterspielschar des SV Hemmelte versucht in diesem Jahr, die Sporthalle Hemmelte in eine typische Hafenkneipe umzufunktionieren und feinste Seemannsatmosphäre zu schaffen. Schließlich wollen sie das Stück „Pension Harms“ von Günther Müller auf die Bühne bringen, ein plattdeutsches Lustspiel in drei Akten.

Regie führt Manuela Bührmann, sie entführt mit ihrer Truppe in die kleine Hafenkneipe, die von Jan und Trina Harms (Thomas Osterloh und Michaela Ostendorf) betrieben wird. Stammgäste sind die alten Seebären Henning Jensen (Benedikt Meyer) und Ubbo Heim (Peter Kröger).

In diese Idylle platzen eines Tages die aus Düsseldorf stammende Mathilde Schünemann (Petra Rippe) und ihr Sohn Adalbert (Matthias Fennen). Die Snobs wollen die Hafenkneipe übernehmen und daraus eine piekfeine Pension machen. Damit die Angelegenheit besonders kostengünstig gleich einer feindliche Übernahme vonstatten geht, bemüht sich Adalbert um die Tochter des Hauses, Lore Harms (Julia Bührmann). Weil auch Seemann Fietje Hinrichs (Dennis Moormann) die Deern begehrt, sind Komplikationen vorprogrammiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um die Gunst des Vaters zu erwerben, setzt auch Mathilde Schünemann ihren ganzen weiblichen Charme ein. Dabei hat sie jedoch nicht mit Ubbo Heim gerechnet, der noch eine Rechnung mit ihr zu begleichen hat. Was wirklich aus der Pension wird und wie die Gäste auf diese Veränderungen reagieren, erfahren interessierte Zuschauer ab Ende Februar.

„Wir üben in der Woche bis zu dreimal. Inzwischen sind Bühnenbild und Kostüme fertig und wir können unsere Texte. Jetzt arbeiten wir am Feinschliff, damit bei der Premiere am 28. Februar alles klappt“, so Michaela Ostendorf. Die Generalprobe für die Kinder ist für Sonnabend, 27. Februar, 14.30 Uhr, geplant. Am Sonntag, 28. Februar, 14.30 Uhr, sind die Senioren eingeladen. Weitere Aufführungen sind am 5. März, 6. März, 12. März und 19. März jeweils um 19.30 Uhr in der Sporthalle Hemmelte.


  www.sv-hemmelte.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.