Molbergen Auf viele Aktivitäten, auf Harmonie im Verein und beim Singen und auf einen guten Kassenbestand – darauf kann der Molberger Männergesangverein seit Jahren verweisen. Aber: „Wir brauchen in den nächsten Jahren jüngere Sänger, die unsere einzelnen Stimmen verstärken“, appellierte Liedervater Martin Papenbrock an alle Mitglieder, sich intensiv um jüngere Chorsänger zu bemühen.

Die Generalversammlung des Molberger Männergesangvereins beginnt – wie auch der Sängerball – traditionell mit einem Essen, in diesem Jahr im „Dausen-Café“ in Dwergte. Papenbrock, der besonders den Ehrenvorsitzenden Berthold Willenborg und den „neuen“ Sänger Ludger Drees sowie Dirigentin Ria Deeken begrüßte, ging kurz auf die Höhepunkte des Sängerjahres mit dem Bundessängerfest in Peheim und dem Sängerball bei „Schnieder“ in Ermke ein.

Dirigentin Ria Deeken nannte als Höhepunkte im Sängerjahr 2016/17 neben dem Bundessängerfest mit dem Liedbeitrag „Moskau“ und dem Sängerball mit 160 Gästen auch die musikalische Gestaltung des gemeinsam gefeierten Geburtstags der Pastöre Uwe Börner (40) und Pfarrer em. Konrad Drees (80). Dazu kamen diverse Auftritte zur musikalischen Gestaltung verschiedener Kirchenfeste. Im nächsten Jahr wird der Männergesangverein beim Bundessängerfest in Essen mit dem Titel „Santiano“ vertreten sein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Günther Drees berichtete von einem guten Kassenbestand. „Wir verfügen noch über ein ordentliches Barvermögen und eine Krawatte – sicherlich auch ein Sachwert, der aufzuführen ist“, so Drees.

Papenbrock und Drees wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Notenwarte blieben Hubert Garwels und Rainer Kaiser. Für den turnusgemäß ausscheidenden Kassenprüfer Martin Klinker wurde Bernd Dröge gewählt und für Gerd Abeln, der nach 30-jährigem Engagement ausschied, wird in Zukunft Erwin Rump neben Gerd Henke und Günter Bunten bei feierlichen Anlässen die Fahne tragen.

Seit 40 Jahren singt Gerd Schlangen im Männergesangverein. Dafür erhielt er eine besondere Ehrung.

Papenbrock warb engagiert für eine Verjüngung des Chors, und es wurden Möglichkeiten der Mitgliedergewinnung diskutiert. In der Gruppe der 30- bis 40-Jährigen müsse es möglich sein, Interessierte für den Chorgesang zu gewinnen. Die Chormitglieder sollten im Freundes-, Bekannten- und Verwandtenkreis alles versuchen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.