[SPITZMARKE]EMSTEK EMSTEK/HZ - Viele Gäste erwartet die Interessengemeinschaft „Altes Gogericht auf dem Desum" am Sonnabend, 25. Juni, zum Gogerichtstag. Auf der Thingstätte in der Emsteker Bauerschaft wird ab 11 Uhr unter Eichen und Buchen eine in historischen Kostümen veranstaltete Gerichtsverhandlung abgehalten.

DerFall wurde dem neuen Buch von Dr. Bernd Brockmann „Mord und Totschlag vor dem Gogericht auf dem Desum“ entnommen, das zum Gogerichtstag 2006 erscheinen soll. Der Beklagte soll einen Mann getötet haben, ist aber zur Verhandlung nicht erschienen. Mit der Urteilsfindung werden sich 24 „Schöffen“ befassen. Als „Gograf“ wird Cloppenburgs Landrat Hans Eveslage den Gerichtsvorsitz übernehmen. Als Ehrengast wird der niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann aus Oldenburg, erwartet. Auch der Oldenburger Landesverein für Geschichte, Natur- und Heimatkunde beteiligt sich. Der Verein, früher der „Oldenburger Verein für Altertumskunde und Landesgeschichte“, setzte den ersten Gedenkstein zur Erinnerung an das Gogericht. Der Stein wurde vor genau 100 Jahren unter Beteiligung der Bevölkerung feierlich enthüllt. Aus diesem Grund wird der diesjährige Gerichtstag als Jubiläumsveranstaltung gefeiert.

Nach dem offiziellen Programm will man sich ab etwa 12.30 Uhr zu gemütlicher Runde zusammenfinden, um bei zünftigen Speisen und Getränken freundschaftliche Verbindungen zu pflegen und Kontakte neu knüpfen. Die Interessengemeinschaft „Altes Gogericht" zählt rund 450 Mitglieder. Das Hauptanliegen der Gemeinschaft besteht darin, die Erinnerung an das mindestens seit 1000 Jahren bestehende und erst 1803 aufgehobene Gogericht wach zu halten, und in der Bevölkerung neues Geschichtsbewusstsein zu wecken. In den vergangenen Jahren erfolgte jeweils eine Steinsetzung durch Städte, Gemeinden und Heimatvereine.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.