Es wird bunt beim Mehrgenerationenpark im Stadion. Vertreter der Stadtverwaltung und des Jugendparlaments haben die neu eingerichtete Graffitiwand zur Nutzung freigegeben. Auf einer Fläche von zwei mal sechs Metern können Künstler jeden Alters künftig kreativ werden. Der Wunsch nach einer Graffitiwand wurde in den vergangenen Jahren oft gegenüber der Stadtjugendpflege geäußert. Deshalb stellte das Jugendparlament über den Kultur-, Sport- und Marktausschuss einen Antrag an den Rat. Dieser beschloss die Einrichtung einer Graffitiwand im Mehrgenerationenpark einstimmig. „Wir freuen uns sehr, dass der Stadtrat unseren Antrag unterstützt hat. Jetzt haben Jugendliche eine weitere Möglichkeit, sich legal ihrem Hobby zu widmen. Ich bin gespannt auf die ersten tollen Graffitis“, sagt Hannes Deeken, 1. Vorsitzender des Jugendparlaments. Begeistert zeigte sich auch Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese: „Das Jugendparlament ist die Stimme der Jugend in unserer Stadt. Sowohl die Vertreter der ersten Wahlperiode als auch die in diesem Jahr neu gewählten Vertreter haben sich mit Engagement für die Graffitiwand eingesetzt. Das zeigt, wenn alle an einem Strang ziehen, kann man gemeinsam viel erreichen.“ Die Kosten für die Wand belaufen sich auf circa 7000 Euro. Das Jugendparlament hat sich aus seinem Etat mit einer Summe von 500 Euro beteiligt. BILD:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.