Elisabethfehn Seit Wochen kündeten grün-weiße Fähnchen vom nahenden Schützenfest – jetzt war es endlich soweit. Mit etlichen Einwohnern und Gästen von befreundeten Schützenvereinen feierte der Schützenverein Elisabethfehn ein harmonisches Fest. Bei der 69. Auflage wurde sehr intensiv mit Tanz und Gesang gefeiert, so dass der ganze Saal gewackelt hat.

Dabei ließen sich insbesondere das Königshaus mit König Markus Kleinbauer mit Königin Cornelia sowie den Adjutantenpaaren Klaus-Peter und Heike Geesen, Hermann-Josef und Angelika Kruse, Alfred und Marga Sibum sowie Manfred und Elisabeth Fugel natürlich nicht nehmen, auf dem Festball mit den vielen Gästen und Besuchern anzustoßen. „Wer weiß genau, wann sich wieder einmal die Gelegenheit ergibt, mit einer großen Schützenfamilie als Regent zusammen zu sitzen und gemeinsam ein paar fröhliche Stunden zu verleben“, meinte der 49-jährige König aus der Adlerstraße.

Am Samstagnachmittag waren unzählige Schützen auf den Beinen, um den neuen Würdenträger von seinem „Domizil“ abzuholen. Dazu gesellte sich wunderbares Wetter. Bereits vor zwei Wochen hatte sich Kleinbauer beim Adlerschießen auf dem Dorfgemeinschaftsplatz die Krone geholt. Die feierliche Proklamation gehörte zu den Höhepunkten des Volksschützenfestes am Kanal. Bei der n Proklamation ließ Kommandeur Sven Lübke die Schützen stramm stehen. „Es ist mir ein Freude, Dir die Königskette umhängen zu dürfen“, sagte Vorsitzender Manfred Bothe bei der Zeremonie. Inthronisiert wurden auch Kinderkönigin Liselotte Vey mit den Adjutanten Linnea Schülke und Konrad Vey sowie Jugendkönigin Meike Haak mit den Adjutanten Madlen Schröder und Christin Gröneweg. Kinderscheibenkönig ist Johannes Schomberg und Jugendscheibenkönigin Meike Haak. Mit einem Orden wurden Jakob Börchers, Justina Sibum und Mareike Lübke ausgezeichnet. Sie hatten beim Adlerschießen den Reichsapfel, Zepter bzw. linke und rechte Schwinge abgeschossen. Am Sonntag gab es dann den Festumzug durch den Ort.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bereits am Freitag beherrschten rockige Töne das Dorf am Kanal. Ein toller Sound, ausgelassene Partystimmung, eine gut aufgelegte Cover Rock Band „Accuracy“ und ein best gelaunter DJ Torsten waren die musikalischen Zutaten der 20. Auflage von „E’fehn rockt“. Gegen 24 Uhr füllte sich das Festzelt auf dem Dorfplatz in Elisabethfehn so richtig. „Es war einfach genial – Punkt“, lauteten die Worte eines Rockfans. Und so war es denn auch: der Sound vibrierte und die Emotionen kochten.

Die Liebhaber dieser großen Rockparty am Kanal erlebten wieder einmal ein Konzerterlebnis der besonderen Art. Der Sprecher des mehr als 40 Leute umfassenden Orga-Teams zeigte sich nach dem rockigschönen Event zufrieden: „Es ist alles gut gelaufen. Obwohl die Veranstaltung im Vorjahr schon gut besucht war, war die Hütte diesmal noch voller“, freute sich Frank Junker.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.