SCHARREL Sie wollen nichts dem Zufall überlassen. Eine gewisse Spannung liegt bereits in der Luft. Schon seit Wochen laufen die Vorbereitungen für den 107. Oldenburger Kolpingtag, der an diesem Sonntag, 13. Mai, zum zweiten Mal nach 1986 in Scharrel stattfindet.

Überall im Ort wird gepinselt und gewerkelt, wird Rasen gemäht und werden Blümchen gepflanzt. Viel gab und gibt es für die acht Arbeitskreise im Vorfeld zu organisieren: Circa 1000 Stühle müssen für den Gottesdienst mit Pfarrer Marc Röbel, dem geistlichen Direktor der Akademie Stapelfeld, um 10.30 Uhr angeliefert und neben der Kirche aufgestellt werden. Zur Festansprache mit Hubert Tintelott, Generalsekretär des Internationalen Kolpingwerkes, sollen es sogar 1500 sein.

Hoffen auf gutes Wetter

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Während die einen Kuchen backen, kümmern sich die anderen um den Bühnen- und Zeltaufbau. Technik- und Tonprobleme darf es am Sonntag – wenn zwischenzeitlich bis zu 2000 Menschen in den Straßen unterwegs sind – nicht geben.

Doch bei aller Akribie und Sorgfalt mit der sie den Tag planen und vorbereiten: „Was wir nicht bestellen können, ist gutes Wetter. Es ist und bleibt eine Open-Air-Veranstaltung“, sagt Heinz-Gerd Klären, Vorsitzender Kolpingsfamilie Scharrel.

Zu seinen Aufgaben gehört es auch, sich mit den „Was-wäre-wenn-Fragen“ zu beschäftigen. Nicht schön, aber wichtig, damit der große Tag nicht buchstäblich ins Wasser fällt. Sollte es also regnen, würde Plan B greifen: Der sieht unter anderem vor, dass Regencapes verteilt werden und die Gottesdienstbesucher in die Kirche ausweichen müssten.

Festumzug um 16.30 Uhr

So oder so: Die Feierstimmung wollen sie sich nicht vermiesen lassen. Zu hochwertig ist das Programm, das die Scharreler in Kooperation mit den örtlichen Vereinen auf die Beine gestellt haben. „Einer der Höhepunkte ist der Festumzug um 16.30 Uhr“, verspricht Klären. Drei Motivwagen wurden dafür eigens hergerichtet. Fünf Musikkapellen (Blasorchester Sedelsberg, Jugendschützenkapelle Tell Hollen, Musikverein Strücklingen, Spielmannszug Bollingen und der Musikverein Scharrel) begleiten das Spektakel auf der für den Verkehr gesperrten Hauptstraße. 60 Minuten soll der Festumzug ungefähr dauern – danach ist Schluss und auch der 107. Kolpingtag wird sich seinem Ende neigen.

Um sich vorab für den Einsatz aller ehrenamtlichen Mitarbeiter zu bedanken und etwas Geld in die Kasse zu bringen, wird an diesem Freitag eine Party rund um die Kirche gefeiert. Motto: „Rock das Zelt“. „Jeder, der möchte, kann dabei sein“, sagt Klären. Um 20 Uhr geht es los. Hinterm Mischpult steht DJ Black B (Walter Schulte), der für die musikalische Beschallung zuständig ist. Der Eintritt kostet drei Euro.

Mirja Zipfel Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.