Garrel Der Garreler Ortsteil Tweel steht am 9. und 10. September ganz im Zeichen der Jagdmusik. Auf dem malerischen Hof von Ralf und Hermann Bley (Tweeler Straße 8) werden die Garreler Jagdhornbläser ein großes „Jagdmusikalisches Wochenende“ mit vielfältigem Programm ausrichten.

Am Samstagabend, 9. September, dürfen sich die Besucher auf ein ganz besonderes Konzert freuen. Die Pipe-and-Drum-Band „Dersa Highlanders“ aus Damme musiziert gemeinsam mit dem Musikverein Holdorf und entführt die Zuhörer so in die schottische Metropole zum weltberühmten „Edinburgh Tattoo“ (Zapfenstreich). Den Kontakt zu beiden Formationen hat der Hornmeister der Garreler Musiker, Josef Bruns, hergestellt. Bruns hat bis zum März dieses Jahres den Musikverein Holdorf geleitet und mit beiden Formationen viele gemeinsame Konzerte absolviert.

Des Weiteren erleben die Zuhörer das nicht alltägliche Zusammenspiel zwischen Blasorchester und Jagdhornbläsergruppe. Ein weiterer Höhepunkt ist der Auftritt der Garreler Alphorngruppe „Die Alpenfüchse“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eintrittskarten für dieses Konzert, das am Samstag, 9. September, um 19.30 Uhr beginnt, gibt es bei allen Garreler Banken, im Restaurant „Zum Elch“, im Vereinslokal „Zur Post“ in Nikolausdorf und bei den Mitgliedern der Bläsergruppe Garrel. Die Karten kosten im Vorverkauf acht Euro, an der Abendkasse zehn Euro.

Der Sonntag, 10. September, startet um 10.45 Uhr mit einem feierlichen Hofgottesdienst, den Pfarrer Paul Horst leiten wird, und in dem die Garreler Jagdhornbläser erstmals Teile der „Steirischen Jägermesse“ zur Aufführung bringen. Für das leibliche Wohl ist anschließend durch ein großes Mittagsbuffet (zum Beispiel Spanferkel und Erbsensuppe) gesorgt. Zum Nachmittagsbuffet erklingen Alphorn- und Jagdmusik. Dabei erfahren die Zuhörer auch etwas über die Entstehung der Jagdsignale und die Tradition der Garreler Jagdmusik.

Weitere Gastgruppen sind die Bläsergruppe Hameln, die neu gegründete Jugendgruppe der Garreler Bläsergruppe, die „Jungfüchse“ (Infos zum Mitmachen: Telefon   04474/317) sowie die Essener Jugendgruppe „Die Blechdachse“.

Neben diversen Ausstellern zum Thema Jagd und Jagdmusik wird auch für die kleinen Besucher ein vielfältiges Programm geboten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.