Neuscharrel In Neuscharrel geht es demnächst auf der Bühne des Jugendheimes wieder turbulent zu. Denn die Theatergruppe Neuscharrel übt derzeit ein neues Lustspiel ein. „Een Froo mutt her“ ist der Titel des plattdeutschen Dreiakters.

Die Komödie von Eva Hatzelmann mit dem ursprünglichen Titel „Jedem die Seine“ wurde von Helma Klüver ins Plattdeutsche übersetzt und hat es in sich. Eine kraftvolle, pointenreiche Komödie mit viel Witz und noch mehr Tohuwabohu.

In dem Stück geht es auf dem Martens-Hof drunter und drüber. Denn die drei Mannsleute in dem Junggesellen-Haushalt versinken langsam im Chaos. Für die beiden Brüder Bernd (Christoph Brake) und Jochen (Bernd Eilers), beide Ende 50, zählt Hausarbeit nicht gerade zu ihren Stärken. Da ist der Sohn von Jochen, Bernie (Torsten Lindemann), auch keine Ausnahme.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch wie das Problem lösen, fragen sich die drei Männer vom Martens-Hof und kommen bedauerlicherweise, ohne sich miteinander abgesprochen zu haben, gleichzeitig auf die Idee „Een Froo mutt her“. Dumm nur, dass keiner von dem Vorhaben des anderen wusste.

Dann wäre der Riesen-Kuddelmuddel nicht eingetreten, als nun doch drei sehr unterschiedliche Frauen ausgerechnet am gleichen Tag auf dem Hof auftauchen: Anni Beck (Nicole Eilers), Christina Neumann (Ulrike Eilers) und Martina Branding (Thekla Brake). Doch wer gehört eigentlich zu wem? Ein heilloses Durcheinander beginnt.

Noch wird zweimal wöchentlich fleißig geprobt, damit auch alles sitzt, wenn die Aufführungen beginnen. Schließlich soll das Publikum viel Spaß haben.

Als Souffleuse steht Roswitha Schade den Spielern zur Seite.

Am Sonntag, 8. März, findet die Generalprobe für die Senioren mit Kaffee und Kuchen statt. Der Vorhang hebt sich um 15 Uhr. Die Anmeldungen hierzu sind bis zum 4. März bei Thekla Brake unter Telefon   04493/912334 oder bei Kerstin Kuper unter Telefon   04493/912720 vorzunehmen. Die anschließende Aufführung ab 16 Uhr ist öffentlich.

Die eigentliche Premiere ist am Sonnabend, 14. März, um 20 Uhr. Weitere Aufführungen finden am Freitag und Sonnabend, 20. und 21. März, jeweils um 20 Uhr im Jugendheim in Neuscharrel statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.