Von Thorsten Langenbahn

Frage: Warum können die Saterländer besser Karneval feiern als die Rheinländer?

Haak: Warum? Weil es einfach hundertprozentig ist hier. Es ist gemütlich, wir haben den Saal immer voll und die Leute kommen auch von auswärts hierher. Außerdem haben wir in Scharrel einen guten, alten Zeremonienmeister.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frage: Der Sater-Ems-Carneval-Club Scharrel feiert dieses Jahr zum 35. Mal Karneval. Wie lange sind Sie schon dabei?

Haak: Seit 1981 bin ich Zeremonienmeister. Seitdem hole ich die Leute rein. Ich muss etliche Kilometer machen – und ich mache es mit Vorliebe! Musik und Zeremonienstab, das sind meine Hobbys.

Frage: Wie sind die Reaktionen des Publikums auf ihre Auftritte?

Haak: Die Leute freuen sich immer, dass ich noch da bin. Ich habe schon oft gefragt: „Wollt ihr einen jüngeren Zeremonienmeister?“ – „Um Gottes Willen, Du musst bleiben“, sagen die dann.

Frage: Geben Sie den Stab nicht mehr ab?

Haak: Den Stab habe ich schon jahrelang, der steht bei mir im Schlafzimmer am Bett. Einer ist im Verein, Karl-Heinz Burdorf, der fragt mich oft: „Heini, wie lange machst Du das noch? Ich möchte den Stab haben.“ Dann sage ich: „Karl-Heinz, den Stab kriegst Du nicht.“

Frage: Wie lange wollen Sie den Stab noch tragen?

Haak: Das mache ich noch so lange, bis sie mich im Rollstuhl schieben. Aber ich bin noch fit, auch mit 84 Jahren.

Frage: Lassen die hübschen Funkenmariechen einen auch mit 84 Jahren nicht kalt?

Haak: Ich freue mich immer, dass sie da sind. Alle paar Jahre kriege ich Neue an die Seite. Jetzt habe ich schon wieder ein paar Neue.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.