+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Kampf gegen Corona
Stiko empfiehlt Kinder-Impfung bei Vorerkrankung und auf Wunsch

PETERSDORF Die ersten Vorbereitungen für den Ferienpass werden bereits im Januar getroffen. Es ist schön, etwas für die Kinder tun zu können.

von Wilfried leser PETERSDORF - Was wäre ein Vereinsleben und das Geschehen im Ort ohne ehrenamtlich Tätige? Einer von ihnen ist der 45-jährige Elektromeister Dieter Wieczorek aus Petersdorf. Gerade in diesen Wochen steht er im Mittelpunkt, denn dass die Kinder ein wenig Freizeit und Vergnügen in den Sommerferien haben, ist unter anderem auch Dieter Wieczorek zu verdanken.

Seit acht Jahren leitet er das Ferienpassgremium in Petersdorf. Das kostet viel Arbeit und letztlich auch Freizeit. Es gibt viel zu koordinieren und zu organisieren. Und das nicht nur während der Zeit, in der die Ferienpassaktionen laufen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Bereits im Januar geht es los“, sagt Wieczorek. Erste Treffen mit den Gremium-Mitgliedern stehen an, es werden Ideen und Vorschläge gesammelt. Termine müssen mit den örtlichen Vereinen abgesprochen werden, das Programm muss erstellt werden und schließlich muss auch die Durchführung der Aktionen gewährleistet sein.

„Die ehrenamtliche Arbeit macht mir Spaß", begründet Wieczorek seinen Einsatz. Außerdem findet er es gut, dass man so den Kindern etwas Gutes zukommen lassen kann. „Das geht alles aber nur Dank der guten Unterstützung der Gremiumsmitglieder und der örtlichen Vereine", so Wieczorek weiter. Zurzeit wird das Abschlussfest organisiert, das in diesem Jahr etwas anders gestaltet wird. Einen ganzen Tag lang soll am Sonntag, 27. August, in Petersdorf dann mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm gefeiert werden (die NWZ berichtete ausführlich).

Nicht nur im Ferienpassgremium ist Wieczorek ehrenamtlich aktiv. Seit Jahren engagiert sich der zweifache Familienvater im Elternrat, sei es bereits im Kindergarten, der Grundschule in Altenoythe oder jetzt in der Haupt- und Realschule Bösel. Er ist zurzeit auch Gemeindeelternratsvorsitzender und vertritt den Elternrat im Gemeinderat Bösel.

Wieczorek wirkt auch im Vergnügungsausschuss der II. Kompanie der St. Franziskus-Bruderschaft mit. Hier beteiligt er sich u.a. an der Vorbereitung von Festivitäten wie Radtouren, Maigang oder Weihnachtsfeier.

Und auch sonst, wenn Hand angelegt werden muss im Ort oder in der Kirche, ist Dieter Wieczorek zur Stelle. Wenn dann noch ein wenig Freizeit bleibt, dann beschäftigt er sich gerne mit Oldtimern. Er ist Mitglied im Oldtimerclub Petersdorf. Auch bummelt Dieter Wieczorek gerne mit seiner Ehefrau über Flohmärkte in der Region, wo er Ausschau nach Schnäppchen hält.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.