Cloppenburg Bereits seit 60 Jahren ist Edith Wessels im St.-Andreas-Kirchenchor aktiv. Sie wurde jetzt von Präses Pfarrer Bernd Strickmann und dem Vorsitzenden Bernd kl. Siemer bei der Generalversammlung im Hotel Taphorn für ihre Treue geehrt.

Außerdem wurden Wilhelm Ruhe und Günther Siemer für ihre 50-jährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. Die goldene Ehrennadel erhielt Gabriele Weßling für 40-jährige Treue zum Verein. Heinrich Havermann, Thomas Menke und Theresia Voigt-Warneke wurden für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Zu Ehrenmitgliedern, die älter als 70 Jahre und 25 Jahre im Chor aktiv sind, wurden Angela Albers, Heinrich Havermann, Jutta Havermann und Carla Thöben ernannt.

Auf ein erfolgreiches Jahr mit viel Gesang und gemeinsamen Aktivitäten blickte der traditionsreiche Kirchenchor bei der Versammlung zurück.

Nach dem gemeinsamen Würstchenessen mit Sauerkraut und Stampfkartoffeln dankte Vorsitzender kl. Siemer der Kirchengemeinde, seinen Vorstandskollegen sowie allen 74 aktiven Mitgliedern für deren große Unterstützung.

Sein ganz besonderer Dank galt dabei dem Dirigenten Karsten Klinker. Als hervorragender Chorleiter und musikalisches Multitalent habe Klinker dafür gesorgt, dass der Chor einzigartig und unverwechselbar sei, lobte kl. Siemer. Der Vorsitzende machte deutlich, dass der Chor stets offen für neue Mitglieder sei und hoffte, im nächsten Jahr viele neue Sängerinnen und Sänger begrüßen zu können.

Pfarrer Strickmann dankte den Mitgliedern des Kirchenchors für die musikalische Begleitung durch das Kirchenjahr und die gelungene Mitgestaltung zahlreicher Gottesdienste. Besonders hob auch Strickmann die Leistung des Dirigenten Karsten Klinker hervor, der gemeinsam mit den Chormitgliedern Großartiges geleistet habe.

In einem kurzen Ausblick stellte Strickmann die bevorstehenden Veränderungen rund um die Kirche St. Andreas dar, die neben der geplanten Neugestaltung des Kirchplatzes auch die Erneuerung der Beleuchtung sowie der veralteten elektrischen Ausstattung der Kirche umfassen wird (NWZ berichtete).

Schriftführer Norbert Moormann gab einen umfassenden Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr und hob besonders die gelungene musikalische Gestaltung der Oster- und Weihnachtsmesse sowie gemeinsame Fahrten und Auftritte hervor. Karsten Klinker machte deutlich, dass das gemeinsame Singen in der schnelllebigen und digitalisierten Gegenwart ein wichtiger Ausgleich sei, „der im Menschen Glücksgefühle freisetzen“ würde.

Er dankte den Mitgliedern sowie den Vorständlern für ihre Unterstützung. Nach der Vorstellung des Kassenberichtes und den Ausführungen der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.