Cloppenburg Auf der Suche nach einem Obelisken – einer metallenen Rankhilfe – für den Garten waren Marianne und Josef Jost am Donnerstagmittag noch nicht fündig geworden. „Aber wir schauen uns auch nach Ideen um, die wir selbst im Garten umsetzen können“, sagten die Emsteker. Sowieso gefalle ihnen die Gartenpartie im Museumsdorf so gut, weil die rund 120 Aussteller vielfältige Ideen präsentierten. Und auch, weil das Ehepaar zwischen den alten Höfen und Ställen immer wieder auf Leute treffe, die sie schon lange nicht mehr gesehen hätten. „Und die Atmosphäre ist toll, ich mag die handgemachte Musik. Hier kann man vom Kopf her wunderbar runterfahren“, sagte Marianne Jost.

Die Zahl der Fans der Gartenpartie scheint mit jedem Jahr größer zu werden. Den Eindruck konnte man zumindest haben, wenn man sich am Auftakttag – Christi Himmelfahrt – durch die Menschenmengen schob, die sich schon ab 9 Uhr auf dem großen Gelände tummelten.

Die Eckdaten zur 19. Gartenpartie im Museumsdorf Cloppenburg

Geöffnet ist die Gartenpartie noch bis Sonntag, 2. Juni. Unter dem Motto „Zum Nützlichen das Schöne“ kann an den kommenden drei Tagen noch jeweils von 9 bis 18 Uhr gebummelt, geschlemmt und geschaut werden.

Der Eintritt beträgt 7,50 Euro, eine Familientageskarte kostet 16 Euro. Sowohl der Haupteingang an der Bether Straße als auch die Nebeneingänge an der Hagenstraße und im Jammertal sind geöffnet.

Parkmöglichkeiten gibt es an der Bether Straße und im gesamten Stadtgebiet. Es gibt außerdem ein Kombiticket mit der Nordwest-Bahn.

Um 11 Uhr eröffnete die Museumsleiterin Dr. Julia Schulte to Bühne die Veranstaltung im Garten des Quatmannshofes. Sie freue sich, dass das Museumsdorf an den vier Veranstaltungstagen wieder seinen besonderen Charakter zeigen könne, der die Gartenpartie eben ausmache. Bei dem Großevent, das in diesem Jahr unter dem Motto „Zum Nützlichen das Schöne“ stand, gehe es nicht darum, möglichst viel einzukaufen, sondern auch das besondere Ambiente der historischen Höfe und Dielen zu erleben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rund um den Quatmannshof duftete es nach frischen belgischen Waffeln, am Hof Haake prickelte die Erdbeerbowle in den Gläsern und auf dem Brink rauschte die Dampfeisenbahn an winkenden Eltern und Großeltern vorbei.

Als ein Nachbar des Museumsdorf war auch Hans Tholen traditionell am Eröffnungstag auf dem Gelände unterwegs. „Das ganze Ambiente ist einmalig und die Veranstaltung ist sehr bodenständig und nicht so abgehoben, wie manch andere Veranstaltung“, so der Cloppenburger.

Die Vielfältigkeit des Angebots und die sehr gute Stimmung bei der Gartenpartie wusste Volker Raker zu schätzen. Bis zur Eröffnung um 11 Uhr hatte er noch nichts erstanden – aber seine Frau würde bestimmt etwas schönes finden, schmunzelte Raker. Mindestens drei Erdbeerampeln wollte Frank Naber erwerben. Auf der Gartenpartie gebe es vieles, was Garten- und Hausbesitzer sonst nicht finden würden, sagte der Fan der Gartenpartie.

Hochzufrieden zeigte sich die Museumsleiterin Schulte to Bühne am späten Nachmittag des ersten Tages. Es seien mehr Besucher als im vergangenen Jahr gekommen – an Christi Himmelfahrt 2018 waren es bis zu 15 000 gewesen. Der Besucherstrom riss auch am späten Nachmittag nicht ab. Aussteller und Besucher hätten viel Spaß und wären gut zufrieden – und bei vielen war anhand der großen Tüten gut zu erkennen, dass es auf der Gartenpartie nicht nur beim Stöbern geblieben war.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.