+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Blaulicht-Ticker für den Nordwesten
Anwohner sollen Fenster und Türen nach Brand in Ofenerdiek schließen

Cloppenburg Neustart mit Nimmer – das war im August diesen Jahres das Motto der ehemaligen Cloppenburger Band „Solid Tuesday“. Ein Teil der Bandmitglieder, die sich mit ihrem Indie-Rock-Sound in Cloppenburg und drumherum bereits einen Namen gemacht haben, wagten mit der neuen Ausrichtung einen Schritt in Richtung Weiterentwicklung.

Am 24. August stellten die fünf Musiker Rico Oberschelp (Gesang), Daniel Pelz (Gitarre/Gesang), Tobias Block (Gitarre/Gesang), Jonas Vallan (Schlagzeug) und Pascal Tinnemeyer (Bass) ihre neue CD „Echolot“ vor. Größte Neuheit damals: Pascal Tinnemeyer als neues Bandmitglied und die deutsche Sprache.

Nach dem ersten Konzert und der Veröffentlichung der CD folgte eine längere Phase des kreativen Schaffens, wie Line Pengel von der Bookingagentur „Lottalive“ erläutert. Nun gibt es was Neues: Die Band veröffentlichte ein Live-Musikvideo zum neuen Song „Flammen“ sowie ein animiertes Video zum Lied „Kolibri“. Die Songs steckten voller Energie und Aussagekraft, heißt es von der Osnabrücker Bookingagentur. Nimmer erzählen von Hoffnung und Angst, von Verpflichtung und Verlangen, von Einsamkeit und Verbundenheit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gefilmt und geschnitten wurde „Flammen“ von Björn Reschabek und Eike Sorgatz, befreundeten Musikern der Band „Banana Roadkill“. Die Animation zu „Kolibri“, dem einleitenden Prequel, stammt vom Gitarristen Daniel Pelz.

Seit ihrem ersten großen Coup im Cloppenburger Kulturbahnhof hat sich bei der Band viel getan. Unter anderem bereicherten sie das Musikprogramm des Cloppenburger Cityfestes, sangen mit zwei weiteren Bands in Münster und zeigten ihr Können bei der „Afdreiht Hitparade Vol. 1“ im Vechtaer Gulfhaus.

Mit dem neuen Video wollen die Musiker auch einen Vorgeschmack auf das geben, was in naher Zukunft folgen soll. Still wird es um Nimmer also vorerst nicht mehr werden.


Das Video:   bit.ly/2uib4tp 
Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.