Cloppenburg Das Konzept geht auf – so resümierte Museumsleiterin Dr. Julia Schulte to Bühne schon den Auftakttag der Gartenpartie. 18 000 Menschen hatten am Ende des ersten Tages die Kassenhäuser des Museumsdorfes passiert. Am Freitag war das Schlendern laut der Museumsdorfleiterin dann etwas entspannter, und auch mit diesem Veranstaltungstag war sie vollkommen zufrieden. „Es macht Spaß, hier alle so zufrieden zu sehen“, sagte Schulte to Bühne.

Denn man blickte nur in lachende Gesichter, wenn man am Freitag über das Gelände des Freilichtmuseums schlenderte. Rick Schouten von „Schouten Blumen und Pflanzen“ aus Cloppenburg war gerade dabei, Nachschub zu liefern. „Eigentlich war es am Donnerstag schon voll, als die Türen aufgemacht wurden. Ab 15 Uhr wurde es dann etwas entspannter“, sagte Schouten, der auch mit dem zweiten Veranstaltungstag sehr gut zufrieden war. Die Kunden hätten vor allem Interesse an bienenfreundlichen Stauden. „Das ist im Moment ein echter Trend. Ich sage aber immer, dass alles, was blüht, bienenfreundlich ist“, so der Blumenexperte.

Gut nachgefragt seien auch Hortensien, Kräuter und generell Pflanzen direkt für den Garten. Probleme, Nachschub zu besorgen, hat der Cloppenburger Unternehmer derweil nicht. Anders sieht das beim Brauhaus Bannas aus, dass das Brauhaus am Haakenhof häufig bei Veranstaltungen im Museumsdorf mit Leben füllt, wie Manuela Harms von dem Wildeshauser Unternehmen schilderte. Am Freitagmittag war das Maibock-Bier schon weg, wozu wohl auch das Brauereifest am Donnerstag in Wildeshausen beigetragen hatte, sagte Harms.

Durstig weiterziehen müssen die Besucher aber trotzdem nicht. So verspricht beispielsweise das Summer Ale ein fruchtiges Aroma – bestimmt genau richtig, wenn am Wochenende der Sommer eingeläutet wird. Vorführungen zur Braukunst bietet die Brauerei bei der Gartenpartie jedoch nicht an – anders als auf dem Flyer zur Gartenpartie beschrieben.

Quasi ausverkauft waren die Insektenhotels am Stand vom Naturschutzbund (Nabu) und dem Netzwerk „Blühende Landschaften“. Aus Konservendosen wurden schon am Donnerstag von so vielen Kindern kleine Heime für Insekten gebaut, dass am Freitag nicht weiter gebastelt werden konnte. Damit habe sie nicht gerechnet, sagte Luzia Landwehr, erste Vorsitzende vom Cloppenburger Nabu.

Gerechnet haben die Naturschützer auch nicht mit dem insgesamt großen Andrang. Am Stand verteilen sie Blumensamen an die Besucher und informieren über den Naturschutz, Blühflächen seien in aller Munde. Etwa 50 Hektar Fläche sind laut der Nabu-Vorsitzenden schon im Landkreis als Blühstreifen angelegt. „Die Besucher haben wir über unsere Projekte informiert. Viel nachgefragt wurde auch nach speziellen Blumen für Bienen und Insekten“, sagte Landwehr.

Bienenweiden-Rosen, historische Rosen, Rambler-Rosen – die Vielfalt dieser Blume können die Besucher auf der Fläche der Firma „Stefan Emke“ aus Visbek bestaunen. Am Stand gab es aber auch Tischdecken, Rankhilfen, und viele Accessoires für den Garten zu entdecken. „Himmelfahrt ist sehr gut gelaufen und heute läuft es auch sehr gut“, resümierte Mitarbeiterin Iris Pulsfort am Freitagmittag.

Rund 120 Aussteller sind mit Pflanzen und Deko, Kulinarischem, aber auch Accessoires oder Kleidung bei der 19. Gartenpartie dabei. Ergänzt wird die Veranstaltung durch ein Rahmenprogramm mit musikalischen Einlagen und Vorträgen.

 Gelegenheit zum Stöbern und Bummeln auf der Gartenpartie gibt es noch am Samstag und Sonntag jeweils zwischen 9 und 18 Uhr. Das Ticket für Erwachsene kostet 7,50 Euro, Familienkarten können für 16 Euro erworben werden.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.