Cloppenburg Im bis auf den letzten Platz gefüllten Kulturbahnhof feierte der Cloppenburger Frauenchor mit einem gelungenen Konzert am frühen Sonntagabend sein 85-jähriges Bestehen. Mit dem Konzert holte der Chor sein Vereinsjubiläum vom vergangenen Jahr nach, das verschoben werden musste. Vorsitzende Inge Wempe zeigte sich überwältigt von der großen Besucherresonanz an dem Abend und betonte, dass auch die Sängerinnen trotz der längeren Vorbereitungszeit aufgeregt seien und sich sehr auf diesen Abend gefreut hätten.

Der Frauenchor unter der Leitung von Lilja Malinowski zeigte seine gesamte musikalische Bandbreite, und die Songauswahl reichte von deutschen Schlagerklassikern über internationale Evergreens der Popgeschichte bis hin zu aktuellen Schlager- und Pop-Hits. Mit Witz und guter Laune führte Josef Kellermann, Vorsitzender des Gemischten Chors Schwichteler, durch das Programm und erzählte Interessantes über die Entstehungsgeschichte der einzelnen Songs.

Die Sängerinnen starteten mit der musikalischen Liebeserklärung „Music is my life“ und den deutschen Schlagern „Nur ein Flirt“ und „Fang das Lied“, die durch Randolph Rose bzw. Karel Gott in den deutschen Schlager-Charts landeten. Aber auch internationale Evergreens wie „The lion sleeps tonight“ oder „Some­thing stupid“, die in den verschiedensten Coverversionen zu Welt-Hits wurden, sorgten für beste Stimmung sowohl auf der Bühne als auch beim Publikum.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein weiteres Highlight war der Auftritt der „Golden Girls“ von der CCV-Tanzsportgruppe unter der Leitung von Rita Green-Wienholt, die es sich auch außerhalb der Karnevalssaison nicht nehmen ließen, ihr tänzerisches Können unter Beweis zu stellen. Das Publikum war begeistert, und als die Technik aussetzte, sangen die Konzertbesucher einfach weiter.

Zum Abschluss erntete der Frauenchor viel Applaus von den Besuchern. Alle waren begeistert und freuten sich mit den Sängerinnen über das langjährige Bestehen des Vereins. Eines ist wohl nach diesem Abend sicher: Der Frauenchor wird wohl auch die nächsten 85 Jahre für gute Stimmung sorgen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.