GARREL Die Premiere der Theatergruppe der Kolpingfamilie Garrel am Sonntagabend ist gelungen. Mit ihrer plattdeutsche Komödie „Huusbesöök“ von Wolfgang Binder begeisterte sie die Besucher und erntete viel Beifall. Bereits am Nachmittag zur Generalprobe waren viele Kinder ins Forum des Schulzentrums gekommen.

Richard Cloppenburg führt die Regie in der Komödie. Angelika Tangemann gab erfolgreich ihr Debüt in der Laienspielschar.

Viel zu lachen gab es für die Zuschauer in der Komödie. Der junge Werbekaufmann Olli (Bernd König) und sein Freund Carsten (Martin Backhaus) stehen nach einem feuchten Herrenabend vor einem großen Problem, denn Ollis Chef Dr. Eberhard (Günter Göken) hat seinen Besuch angekündigt. Doch wie das so ist – nach einem Herrenabend sieht die Wohnung nicht gerade einladend aus, und Olli hat überhaupt keine Meinung, seinen Chef zu empfangen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Carsten versucht noch, mit einer Notlüge die Situation zu meistern, doch neben Ollis Chef stehen weitere „Huusbesööke“ an. Die schwangere Nachbarin Gaby (Hanna Nienaber), deren Mutter (Maria Tangemann), Ollis Eltern (Angelika Tangemann und Hubert Bley) und die nörgelnde Nachbarin Frau Schulze-Rehwinkel (Bärbel Dellwisch) sorgen allesamt für viel Verwirrung.

Als dann noch Ollis Ehefrau Rieke (Jutta Macke) vorzeitig von einer Geschäftsreise heimkehrt, ist das Chaos im wahrsten Sinne perfekt. Gabys schwerhörige Mutter ist besorgt um ihre Tochter und stellt ihr nach. „Mutter, Du schon wieder. Hast Du nicht eine ganze Hundestaffel mitgebracht?“, verzweifelt Gaby an zu viel der treuen Sorge. Natürlich löst sich das ganze Tohuwabohu, das mit einem Herrenabend begann, in Wohlgefallen auf . . .

Neben den Akteuren auf der Bühne sind auch dahinter viele Kolpinger aktiv. Ida Abeln souffliert, Bernd Hinxlage, Heike Kemper und Sandra Withake sorgten für die Maske und Heinrich Cloppenburg für das Bühnenbild. Fleißig beim Bühnenbau waren Thomas Cloppenburg, Gerd Schlichting, Patrick Schlichting und Manfred Tapken. Wer noch ein wenig den Alltag vergessen will und etwas lachen möchte, der hat noch mehrfach Gelegenheit, sich die Komödie anzusehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.