Bühren Bereits 25 Jahre ist Paul Hüsing Mitglied im Männergesangverein Eintracht Bühren. Vorsitzender Stefan Meyer ehrte ihn nun für seine langjährige Treue bei der Generalversammlung bei „Frieling“ in Bühren und begrüßte Klaus Ostendorf als neues Mitglied.

Der Verein habe sich 2018 gut präsentiert, die Vorträge hätten Spaß vermittelt und seien keine Zitterpartie gewesen, sagte Chorleiter Martin Zurborg in seinem Rückblick.

Ein Höhepunkt sei der Auftritt bei der Landesgartenschau in Bad Iburg gewesen, blickte Zurborg zurück. Er dankte besonders seinem Stellvertreter Peter Giese und dem Organisten Jan-Bernd Klöker für die gute Zusammenarbeit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Präses Pfarrer Ralph Forthaus bedankte sich vor allem für die kirchlichen Darbietungen. Das Singen in der Kirche und in der Gemeinschaft tue der Seele gut und fördere die innere Zufriedenheit, meinte der Geistliche.

Auch einen Ausblick auf die Veranstaltungen in 2019 gab es bei der Generalversammlung: Beim Bührener Karneval am 3. März betreiben die Sänger wieder einen Verzehr- und Spendenstand bei Vogelpohl. Der Erlös ist einmal mehr für einen wohltätigen Zweck bestimmt. 1000 Euro und damit den größten Teil des letztjährigen Erlöses erhält der Caritas-Verein in Altenoythe. Am 20. April gestaltet der Gesangsverein die Ostermesse in Bühren mit. Das Sängerbundesfest steigt am 19. Mai in Lastrup. Ein Ausflug ist in diesem Jahr vom 27. bis 29. September nach Groningen geplant.

Schnell erledigt waren die Vorstandswahlen. Vorsitzender Stefan Meyer wurde ebenso einstimmig wiedergewählt wie Schriftführer Georg Ferneding, Kassenwart Gerd Habe und Notenwart Albert Johannes. Die neuen Kassenprüfer sind Dirk Römann und Jan-Bernd Klöker. Das Tragen der Fahne ist in diesem Jahr Sache des 2. Tenors.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.