Kapelle und Infozentrum besichtigen

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Bokelesch Das Informationszentrum bei der Johanniter-Kapelle Bokelesch bietet am Dienstag, 18. September, um 14.30 Uhr eine Führung durch die Johanniter-Kapelle Bokelesch und das Informationszentrum an. Der optionale Kostenbeitrag für Kaffee und Stuten beträgt fünf Euro. Die Führung mit Joachim Bunger startet beim Infozentrum.

Bis in das 13. Jahrhundert reicht die Geschichte des Ritterordens der Johanniter auf friesischem Boden zurück. Im Zuge der Reformation im 16. Jahrhundert wurden nahezu alle Klöster in Friesland zerstört. In Bokelesch überlebte lediglich eine kleine Johanniter-Kapelle. Die eigentlichen Klostergebäude, die bis zum Ende des 16. Jahrhunderts von Mönchen und Nonnen des Ordens bewohnt wurden, existieren nicht mehr. Die Johanniter-Kapelle wurde vor kurzem restauriert und seit 2011 gibt es direkt neben der Kapelle ein Informationszentrum, das über die Geschichte des Johanniterordens informiert und anhand archäologischer Funde ein Bild von dem damaligen Leben der Ordensleute nachzeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren