Mit dem Eindruck der Heideblüte kehrten die Sangesbrüder des Männergesangvereins Friesoythe von einem Wochenendbesuch in der Lüneburger Heide zurück, das berichtet Ernst Dierkes. Am Sonnabend waren sie in der alten Salz- und Hansestadt Lüneburg eingetroffen und machten einen geführten Rundgang durch die Altstadt. Am alten Hafen an der Ilmenau mit dem alten Kran und den alten Terrassen vermittelten die zahlreichen Touristen einen Eindruck, wie es wohl im Mittelalter dort gewesen sein könnte. Eine Rathausbesichtigung sowie der Besuch des Salzmuseums rundeten diesen herrlichen Sonnentag ab. Die Sänger übernachteten in einem Hotel nahe Walsrode. Dort wurde zur Freude der übrigen Anwesenden so manches Lied geschmettert. Am Sonntag besichtigten die Sänger eine Brauerei – selbstverständlich mit Frühschoppen. Nachmittags spazierten die Sänger im Naturschutzgebiet „Wilseder Berg“. Gleich um die Ecke stand man inmitten der im leuchtenden Lila blühenden Heidelandschaft, wo immer wieder zu hören war: „Ach wie schön blüht doch die Heide!“

Zertifikate als „Pädagogische Mitarbeiterinnen“ überreichten Nicola Fuhler und Ulla Lindemann vom Bildungswerk an: Gisela Baumann (Gehlenberg), Heike de Buhr (Friesoythe), Traute Fugel (Barßel), Christina Gerwald van Rüschen (Barßel), Ljubow Hartung (Friesoythe), Maria Helmes (Löningen), Julia Rieger (Ramsloh), Birgit Rosemeyer (Harkebrügge), Anna Maria Schaa (Apen), Karin Schierhorn (Barßel), Marlene Schoone (Elisabethfehn), Ina Winter (Friesoythe) und Ulrike Wolff (Friesoythe). In 120 Kursstunden wurden neben pädagogischem Basiswissen für die Beaufsichtigung und Betreuung von Grundschulklassen auch methodische und didaktische Grundlagen zur Entwicklung und Durchführung unterrichtsergänzender Angebote vermittelt. Ein weiterer Bestandteil der Qualifikation war ein Praktikum, dass 30 Unterrichtsstunden umfasste. Einige der Absolventinnen nutzen ihre neu erworbenen Fähigkeiten bereits und arbeiten als Betreuungskraft. Fast alle Teilnehmerinnen besuchen ab dem 13. September im Bildungswerk Friesoythe die Zusatzfortbildung „Pädagogische Mitarbeiter/in an Ganztagsschulen, Klassen 5 bis10.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.