Theater
Schrecklich verhexte Kinder

Am 22. September feiert „Die kleine Hexe“ Premiere auf dem Carolinenhof. Auch die Gäste dürfen sich kreativ verkleiden.

Bild: Hans Passmann
Freuen sich auf ihren ersten Auftritt: Die Kultur-Scheunen-Kids aus Barßel wollen am 22. und 23. September nicht nur Kinder sondern auch Erwachsene im Publikum verhexen.Bild: Hans Passmann
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Barßel Eine Premiere im doppelten Sinne steht jetzt in der Kultur-Scheune auf dem Carolinenhof an. Wenn am Samstag, 22. September, „Die kleine Hexe“ ihr Unwesen vor den Augen der Zuschauer treiben wird, dann stehen zum ersten Mal die „Kultur-Scheunen-Kids“ als neues Theater-Ensemble in Barßel auf der Bühne. Die jungen Darsteller zwischen sechs und zwölf Jahren proben seit Mai dieses Jahres einmal wöchentlich voller Begeisterung für diesen großen Moment.

„Mit der Ferienpassaktion 2017 hat alles begonnen. Da haben wir gemerkt, dass es Interesse an einer Theatergruppe für Kinder gibt, und so haben wir die Kultur-Scheunen-Kids ins Leben gerufen“, berichten Meike und Oliver Thoben, die beiden Leiter der Gruppe. Nach der Winterpause sei dann im Frühjahr mit dem regelmäßigen Probenbetrieb begonnen worden, der jetzt mit einer kindgerechten Aufführung zum Abschluss gebracht werde. „Unsere Aufführung kommt von Kindern und ist für Kinder und Familien konzipiert. Wir spielen ohne Pause, die Spieldauer beträgt ungefähr 40 Minuten“, erklärt Meike Thoben, die als Mitglied der Startisten selber über langjährige Schauspielerfahrung verfügt und auch für die Inszenierung verantwortlich ist.

Die jungen Schauspieler fiebern der Premiere derweil voller Eifer entgegen. Texte werden gemeinsam geübt, Tänze einstudiert und Requisiten und Bühnenaufbauten gebastelt. Und bei den Proben herrscht ein buntes Chaos. „Hat jemand meinen Besen gesehen? Wo liegt der Schnabel für Abraxas? Kann ich was trinken?“ – keine Frage, die Spielfreude und Begeisterung der jungen Darsteller verleihen der Inszenierung ihren ganz eigenen Charme und tragen kinderleicht über so manchen Texthänger hinweg. „Und auch die Zuschauer sind eingeladen, in schrulliger Verkleidung als Hexe oder Fabelwesen Teil der gesamten Szenerie rund um das besondere Ambiente der Kultur-Scheune zu werden“, sagen die beiden Leiter.

Die beiden Aufführungen finden am Samstag, 22. September, um 18 Uhr sowie am Sonntag, 23. September, um 15 Uhr statt. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf bei Bürotechnik Meiners-Hagen und der Buchhandlung Pekeler in Barßel zum Preis von vier Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren