CLOPPENBURG CLOPPENBURG/EB - Wenige Tage vor Weihnachten ist jetzt das in Selbstzeugnissen und Dokumenten verfasste Buch „Diener an Christi statt – Mein Leben: Durst und Hoffnung“ über den Cloppenburger Priester Heinrich Kenkel im Geest-Verlag (Vechta-Langförden/11 Euro/ISBN 978-3- 86685-42-2) erschienen. Kenkel besuchte die Volksschule in Beverbruch und das Gymnasium in Cloppenburg, Theologie studierte er in Münster und Fulda. Am 17. Dezember 1955 wurde er von Bischof Michael Keller zum Priester geweiht.

Danach war er in verschiedenen Gemeinden als Priester tätig. Die längste Zeit arbeitete er in St. Andreas Cloppenburg. Besonders lehrreich war für ihn die Zeit als Landespräses für Frauen und Frauenjugend im Offizialatsbezirk Oldenburg.

Das Buch zeichnet seine Lebenswege und die der Großeltern, Eltern und Brüder auf. Zusammen mit der Cloppenburger Autorin Anna Weinert verfasste Kenkel das Buch, denn viele Begegnungen waren ihm noch zu nah und zu schmerzend.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Inhalt seines Lebens beschreibt Kenkel so: „Auf dem Fuß meines eigenen Kelches stehen die Worte: ,Deswegen denken wir an die Liebe Christi, an seinen Tod und an seine Auferstehung’.“Und Kenkel hat versucht, sein Leben danach einzurichten. Er verschweigt nicht, dass er in eine tiefe Glaubenskrise geriet, aus der er jedoch auf vielleicht noch intensivere Weise wieder den Weg zu Jesu Christi fand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.