FRIESOYTHE Ritter Otto ist seit Jahren die Symbolfigur der Nordkreis-Münsterlandausgabe der Nordwest-Zeitung. Täglich unterhält er die Leserinnen und Leser mit kleinen Geschichten – mal ernsthaft, mal unterhaltsam. Die Figur ist angelehnt an den Graf Otto I. von Tecklenburg, der der Geschichte nach im Jahre 1227 Friesoythe gründete. Er erbaute zudem eine Burg auf dem heutigen Gelände des Stadtparks. Jetzt lässt die NWZ  Ritter Otto wieder „auferstehen“.

Niklas Renken aus Altenoythe ist der erste, der in die Rolle des Edelmannes schlüpft. Der 18-jährige Schüler des Albertus-Magnus-Gymnasiums (AMG) ist begeisterter Schauspieler und seit rund fünf Jahren festes Mitglied im Ensemble der Theater-AG des Gymnasiums. „Mir macht das Theaterspielen großen Spaß. Ich freue mich daher riesig, den Ritter Otto spielen zu dürfen“, sagte Niklas, der in diesem Jahr sein Abitur macht.

Auftreten wird Ritter Otto bei verschiedensten Anlässen. So begrüßt er beim NWZ -Neujahrsempfang an diesem Sonnabend in Friesoythe die Gäste und ist auf den Maitagen und natürlich auf dem Eisenfest präsent.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für den richtigen Auftritt sorgt auch die passende Verkleidung. Dafür hat sich Gewandmeisterin Etta Braukmann aus Rastede mit der Geschichte der Stadt Friesoythe befasst und über das Leben von Otto I. recherchiert. „Das war wirklich spannend“, sagte die Schneiderin, die lange Jahre als Gewandmeisterin am Oldenburgischen Staatstheater tätig war und jetzt selbstständig arbeitet.

Untergewand, Kutte mit roten Blättern als Erinnerung an den Graf von Tecklenburg, ein edel anmutendes Gewand, Lederhandschuhe, Kettenschutz und ein Schwert gehören zum Kostüm von Ritter Otto. Die Farben Silber und Rot der Kutte sind die alten Tecklenburger Farben und zugleich die der Deutschen Hanse, der die Stadt Friesoythe im Mittelalter angehörte.

Bei der ersten Anprobe fühlte sich Niklas Renken gleich wohl und als er sich im Spiegel anschaute, lehnte er sich auf das Schwert und schmunzelte: „Irgendwie fühlt man sich in diesem Kostüm mächtig.“

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.