Friesoythe Der Kneippverein Friesoythe feierte am Sonnabend im Kulturzentrum „Alte Wassermühle“ sein 40-jähriges Bestehen unter dem Motto „Gesundheit pur“. „Wir haben uns stets im Dienste der Gesundheit engagiert und entsprechend den Leitfaden von Sebastian Kneipp – die fünf Grundelemente: Lebensrhythmus, Wasser, Bewegung, Ernährung und Kräuter – geachtet und gelebt“, betonte Vorsitzender Hermann Broermann bei der Begrüßung.

Großes Lob zollte er dem Ehrenvorsitzenden Ernst Kühling, der den Verein vor 40 Jahren gründete und in den ersten 30 Jahren entscheidend prägte. „Du hast für den Kneipp-Verein Geschichte geschrieben“, so Broermann. Im Namen aller Kneipp-Freunde dankte Broermann dem Gründer für sein großes Engagement für den Kneipp-Verein und damit für die Gesundheit vieler Menschen.

Harmonie, Zusammenarbeit und gegenseitiges Vertrauen hätten stets die Vereinsarbeit geprägt. Im Kneipp-Verein mitzumachen sei interessant, erfüllend und mache Freude. Der Verein biete viele tolle Angebote für die Gesundheit. Vor allem biete der Verein soziale Kontakte und lasse keine Einsamkeit aufkommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für den Landesverband Niedersachsen-Bremen gratulierte Vorstandsmitglied Wilhelm Mannott zum Jubiläum. Er betonte, dass Kneipps Konzepte, ein Leben im Einklang mit der Natur zu führen und so aktiv Krankheiten vorzubeugen oder Heilung zu finden, auch heute gültig seien. Er wies daraufhin, dass die Mitgliederzahlen im Landesverband leicht rückläufig seien und forderte die Friesoyther auf, um der eigenen Gesundheit Willen weiterhin aktiv zu sein.

Zum Jubiläum hatte der Vorstand ein umfangreiches Programm vorbereitet. Nach der Kaffeetafel unterhielt die ZMO-Mädchentanzgruppe in bunten Kostümen mit perfekten Tanzdarbietungen die Gäste. Ein Infostand bot viel Wissenswertes zu den Themen der klassischen Naturheilverfahren nach Kneipp. Natürlich konnten die Besucher auch alles über die Aktivitäten des Friesoyther Kneipp-Vereins erfahren. Zudem konnten die Besucher auf den Spuren von Sebastian Kneipp wandeln und die Heilkraft des Wassers in einem Wassertretbecken und bei einem Armwasserbad kennenlernen und testen. Für die musikalische Umrahmung sorgte Alfons Lübbers mit seiner Handharmonika.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.